Französische Birnen-Tarte oder -Galette; fruchtiger Kuchen

vegan, fruchtig, zuckerreduziert; ideale Resteverwertung für Birnen im Herbst; lässt sich gut einfrieren

von Sri_Devi
Französische Birnen-Tarte oder -Galette; fruchtiger Kuchen - Rezept
   FÜR 1 PERSONEN
100 g
gemahlene Haselnüsse
200 g
Dinkel Mehl
50 g
Kokosblütenzucker
1 Prise
Salz
80 g
zerlassenes Kokosöl oder Margarine, Butter
100 ml
kaltes Wasser
für die Füllung:
6 Stk.
Birnen
4 EL (gestrichen)
Birnen-Quittenmus oder ungesüßtes Apfelmus
1 EL
Zimt
3 EL
Ahornsirup
2 EL
Kokosblütenzucker
1
Statt Birnen kann man natürlich auch Äpfel oder sogar Quitten verwenden. Die Teigzutaten rasch zu einem Teig verkneten und in Folie gewickelt ca. 1 Stunde im Kühlschrank parken.
2
Die Birnen schälen, vom Kerngehäuse befreien und in schmale Spalten schneiden. Den Teig nochmal durchkneten, dann auf bemehlter Arbeitsfläche in Tartegröße ausrollen und die vorbereitete Form damit auslegen (Rand hochziehen). Wer statt einer Tarte lieber eine Galette möchte, einfach ca. 40 cm rund ausrollen und auf ein Backpapier ziehen.
3
Den Teig mit Apfel- oder Birnen-Quittenmus bestreichen und die Birnenspalten darauf verteilen. Bei der Galette rundherum einen 4 cm breiten Rand frei lassen. Diesen dann umklappen und den Rand mit Kokosblütenzucker bestreuen. Die Birnen mit Ahornsirup beträufeln und mit Zimt bestäuben.
4
Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene ca. 35 - 40 Minuten bei 170 Grad Umluft (oder 190 Grad Ober-/Unterhitze) goldgelb backen. Schmeckt warm und kalt!
5
Statt gemahlenen Nüssen kann man auch einfach mehr Mehl verwenden. Wenn die Birnen schon sehr matschig sind, dann würde ich den Teigboden nicht mit Mus bestreichen.