Tomaten-Soße mit dem Thermomix; Grundrezept

für den Vorrat; Resteverwertung für Tomaten; geht schnell; Geschenk aus der Küche; gesund

von Sri_Devi
Tomaten-Soße mit dem Thermomix; Grundrezept - Rezept - Bild Nr. 566
   FÜR 1 PERSONEN
500 g
Tomaten
30 g
Tomatenmark
50 g
Karotten
1 Stange
Staudensellerie mit Blättern
1 Stk.
Zwiebel
1 Stk.
Knoblauchzehe
1 TL (gestrichen)
Rohrohrzucker oder Ahornsirup
45 g
Olivenöl
1 TL (gestrichen)
Salz
0,5 TL
Pfeffer
5 Stk.
Basilikumblätter
2 Stk.
Salbeiblätter
Tabascosoße oder Cayennepfeffer nach Belieben
1
Die Tomaten kann man kreuzweise einschneiden und kurz in kochendem Wasser überbrühen. Danach lässt sich die Haut ganz einfach mit einem Messer abziehen. Wen eventuelle kleine Hautstückchen in der Soße nicht stören, der kann diesen Schritt auch einfach weglassen. Dann reicht es, die Tomaten zu halbieren.
2
Geschälte Zwiebel halbieren, Karotte stückeln. Beides mit Sellerie samt Grün, Tomaten und Knoblauch im Thermomix ca. 10 Sekunden auf Stufe 5 zerheckseln. Dann kommen alle übrigen Zutaten dazu und die Soße wird 10 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 1 gekocht. Anschließend für 30 Sekunden auf Stufe 6 pürieren.
3
Die noch heiße Soße sofort in vorbereitete Gläser füllen, verschließen und mind. 10 Minuten auf den Kopf stellen. Zur Sicherheit kann man die Gläser dann noch einkochen. Ich mache das allerdings nicht, sondern prüfe ob die Gläser Vakuum gezogen haben und lagere sie dann an einem dunklen kühlen Ort (Keller). Innerhalb einiger Wochen aufbrauchen. Alternativ kann man die Soße natürlich auch einfrieren.
4
Statt Zucker oder Ahornsirup kann man auch andere Süßungsmittel verwenden, oder diese ganz weglassen. Wenn man zusätzlich noch 2 - 3 Aprikosen in die Soße verarbeitet bekommt sie noch einen schönen fruchtigen Touch.
5
Die Tomatensoße passt ideal zu Nudeln, Gnocchi und kann als Grundlage zu vielen weiteren Gerichten weiterverarbeitet werden. Ich verwende sie auch häufig für Pizza. Mit etwas Gemüsebrühe wird z. B. eine leckere Tomatensuppe daraus.