Kartoffel-Gratin mit Grana Padano und Salbei

Ein absolutes Winteressen und garantiert lecker, das weltbeste Kartoffel-Gratin.

von sieben7
Kartoffel-Gratin mit Grana Padano und Salbei - Rezept - Bild Nr. 2176
   FÜR 4 PERSONEN
900
Kartoffeln
300
Sahne
200
Grana Padano
20
Salbei
1
Mozzarella
Muskat
Pfeffer aus der Mühle
Salz
125
Rucola
8
Mini-Rispentomaten
2
Honigsenf
2
Olivenöl
1
Aceto Balsamico
1
Agavensirup
1
Für das Gratin: Die Kartoffeln schälen und mit einem Käsehobel in feine Scheiben schneiden. Die Salbeiblätter von den Stielen trennen und kleinschneiden. Den Grana Padano reiben, nicht zu fein. Eine Auflaufform mit Butter gut einfetten. Dann die Kartoffeln leicht überlappend auf der Fläche verteilen, etwas Muskatnuss daraufgeben, gut salzen und pfeffern. Ein paar geschnittene Salbeiblätter darauf verteilen, ebenso Grana Padano und etwas Sahne darübergießen. Diese Schichtung ca. fünf Mal wiederholen. Auf der oberen Schicht keinen Salbei mehr daraufstreuen, aber würzen, die restliche Sahne verteilen und den restlichen Grana Padano darüberstreuen. Den Mozzarella kleinschneiden und darüber verteilen. Den Ofen vorheizen auf 200 Grad. Das Gratin bei Ober/Unterhitze ca. 50 Minuten backen. Die Zeit variiert etwas je nach Kartoffelsorte, deshalb am Ende mit der Gabel hineinstechen und testen ob die Kartoffeln gar sind.
2
Für den Salat: Den Rucola waschen und abtropfen lassen. Die Tomaten waschen und achteln. Für das Dressing in ein kleines Glas den Senf, das Olivenöl, den Balsamico und den Honig geben, sowie salzen und pfeffern. Dann umrühren bis alles gut vermischt ist. Etwas Rucola auf den Teller geben, Tomatenstücken darüber verteilen und etwas von dem Dressing darübergeben.
3
Alles anrichten und genießen!