Geflügel: Hühnerkeulen mit Chili-Honig-Knoblauch-Paste und Wurzelgemüse

Hühnerfleisch mit einer Paste die unter die Haut geht.

von lunapiena
Geflügel: Hühnerkeulen mit Chili-Honig-Knoblauch-Paste und Wurzelgemüse - Rezept - Bild Nr. 1057
   FÜR 2 PERSONEN
das Wurzelgemüse
1 Stück
Zwiebel
1 Esslöffel
Butterschmalz
2 Stück
Karotten
1 Stück
Petersilienwurzel
1 Stück
Kohlrabi frisch
1 Esslöffel
gekörnte Gemüsebrühe*
1 Prise
Pfeffer
etwas
Petersilie fein geschnitten
die Hühnerkeulen
2 Stück
Hühnerkeulen
1 Teelöffel
Honig
2 Messerspitzen
Chilipaste oder Chiliflocken
2 Stück
Knoblauchzehen
etwas
Salz
1 Stück
Zwiebel
5 Esslöffel
Olivenöl extra vergine
150 ml
Weißwein
Wasser
die Hühnerkeulen
1
Die Keulen säubern und trockentupfen. Vorsichtig die Haut mit einem Finger vom Fleisch lösen. NICHT abziehen!!!
2
Die Knoblauchzehen schälen, fein hacken und mit einer Prise Salz mit einem Messerrücken zerdrücken. Zusammen mit Chilipaste (Chilipulver nach Geschmack), Honig und einem Esslöffel Olivenöl eine Creme herstellen. Diese nun zwischen Haut und Fleisch der Keulen verteilen und die Haut mit etwas Olivenöl einpinseln.
3
Die Zwiebel schälen und würfeln. Das restliche Olivenöl in einer rohrgeeigneten Pfanne erhitzen und die Keulen darin auf beiden Seiten schnell und scharf anbraten. Die Zwiebelwürfel zugeben und bei zurückgedrehter Temperatur leicht bräunen lassen. Mit Weißwein ablöschen.
4
Das Rohr auf 200 Grad vorheizen und die Pfanne abdecken. Nun das Fleisch bei ca. 175 Grad für 1 1/2 bis 2 Stunden langsam schmoren. Zwischendurch etwas Wasser angießen. Die letzte halbe Stunde den Deckel entfernen.
das Wurzelgemüse
5
Zwiebel, Karotten, Kohlrabi und Petersilienwurzel schälen und in Würfel schneiden. Butterschmalz in einem Topf erhitzen und das Gemüse anbraten.
6
Etwas Wasser angießen und mit gekörnter Gemüsebrühe, Pfeffer und Salz würzen. Aufkochen lassen. Abdecken und den Herd ausschalten. Durch die Restwärme wird das Gemüse auf den Punkt gar.
7
Zum Schluss die gehackte Petersilie unterrühren.
8
Die Keulen auf etwas Soße auf angewärmten Tellern anrichten und mit dem Gemüse servieren.
9
TIPP: Zum Verfeinern kann man noch ein kleines Stück Butter oder einen Schuss Sahne einrühren.
10
Anmerkung: Durch einen Eingabefehler ist die Zutatenliste verkehrt herum.
11
*Link zu https://www.kochbar.de/rezept/440260/Gewuerzmischungen-Gemuesebruehe-gekoernt.html