Ziegenkeule mit Holundersoße, dazu Selleriepüree und rote Bete

von dpd
Ziegenkeule mit Holundersoße, dazu Selleriepüree und rote Bete - Rezept - Bild Nr. 326
   FÜR 5 PERSONEN
Selleriepüree
4 Stück
Kartoffel
1,5 Gramm
Selleriekopf
1 Prise
Salz
1 Prise
Muskatnuss
1 EL
Butter
Rote Bete
5 Stück
Rote Bete
1 Prise
Salz
1 Stück
Zwiebel
1 EL
Öl
1 El
Honig
Ziegenkeule mit Holundersoße
2 Stück
Ziegenkeulen
1 TL
Thymian getrocknet
12 Stück
Wacholderbeeren
1 TL
Pfefferkörner bunt
1 TL
Koriander
1 Prise
Salz
1 EL
Öl
2 Stück
Zwiebel
2 Päckchen
Suppengrün getrocknet
150 ml
Holundersaft
150 ml
Birnensaft
2 TL
Honig
1 EL
Soßenbinder dunkel
Selleriepüree
1
Kartoffeln und Sellerie getrennt kochen. Sobald die Kartoffeln weich sind, diese gut stampfen.
2
Sellerie pürieren, dazu etwas Salz, Muskatnuss und Butter geben.
3
Die zwei Komponenten zusammenmischen.
Rote Bete
4
Rote Bete ungeschält kochen. Wenn sie weich ist, die Haut abziehen und abwaschen.
5
Rote Bete reiben, Zwiebeln würfeln und dazu geben.
6
Mit Öl und Honig abschmecken.
Ziegenkeule mit Holundersoße
7
Thymian, Wacholderbeeren, Pfefferkörner, Koriander und einen TL Salz zerstoßen.
8
Die Ziegenkeulen auf beiden Seiten 5 Minuten braten und dann aus der Pfanne nehmen.
9
In einen großen Bräter Öl geben und die Keulen mit den restlichen Zutaten dazugeben.
10
Das Fleisch zuerst bei 100 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen. Nach einer halben Stunde die Keulen bei 160 Grad für 40 Minuten im Ofen garen. Dabei regelmäßig mit Holundersaft übergießen. Schließlich bei 200 Grad für 2 Stunden im Ofen garen.
11
Brühe vom Gemüse trennen. Die Brühe mit dem dunkeln Soßenbinder binden.
12
Ziegenkeule portionieren und mit Soße servieren.