Aprikosen-Konfitüre mit Zwergorangen

und feiner Chili-Note

von mimi
Aprikosen-Konfitüre mit Zwergorangen - Rezept - Bild Nr. 135
   FÜR 4 PERSONEN
300 g
Aprikosen vollreif
300 g
Zwergorangen/Kumquat
1 Päckchen
Vanillinzucker
600 g
Gelierzucker 1:1
0,5 Teelöffel
Chiliflocken rot
etwas
Butter
1
Alle Früchte waschen, die Aprikosen halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden; die Zwergorangen/Kumquat in Scheiben schneiden und dabei eventuelle Kerne entfernen.
2
Alles in einen großen Edelstahl-Topf geben, Vanillinzucker, Gelierzucker und die Chiliflocken zufügen, durchmischen, einen Deckel aufsetzen und dann den Ansatz über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
3
Am Folgetag die Gläser vorbereiten. Dazu die gereinigten Gläser und Deckel durch kochendes Wasser ziehen und auf ein nasses Küchentuch stellen.
4
Den Topf mit dem Frucht-Ansatz auf den Herd setzen und unter mehrmaligem Rühren zum Kochen bringen. Vier Minuten lang "sprudelnd" kochen lassen und bei starker Schaumbildung etwas Butter zugeben, dann die heiße Konfitüre auf die Gläser verteilen. Sofort mit den Deckeln verschließen und auf dem feuchten Tuch erkalten lassen.
5
Anmerkung: Aprikosen harmonieren besonders gut mit dem Aroma von Orangen, weshalb schon meine Oma sie mit Orangenschalen zu Konfitüre verkocht hat. Warum eigentlich nicht gleich mit ganzen Zwergorangen/Kumquat? So habe ich mich gefragt. Meine hier beschriebene Konfitüre ist jedenfalls etwas "Besonders Gutes", was die leichte Chili-Note noch angenehm hervorhebt.