Meine "Wiener Ziegel"

gefüllte Biskuitböden mit Marzipandecke

von Eos1
Meine "Wiener Ziegel" - Rezept
   FÜR 12 PERSONEN
Biskuit nach dem Rezept von tigerlilli63
50 g
Butter
4 Stk.
Eier
150 g
Zucker
180 g
Weizenmehl Typ 405
1 TL
Backpulver
Buttercreme nach dem Rezept von digger56
350 g
Biskin
250 g
Butter
125 g
Zucker
1 Stk.
Vanilleschote
untere Füllung
5 EL
Sauerkirschkonfitüre extra
nächste Füllung und Abschluß
Kirschkonfitüre extra
Finisch
Marzipandecke, gakauft
Rest Kuvertüre dunkel
1
!!! Zuerst einmal ganz lieben Dank an den User "digger", der mir sehr behilflich war beim Finden dieses Rezeptes. Ebenso Dank an die Userinnen "emari" und "Divina", denn ich hatte diese Torte vor langer Zeit in Österreich gegessen und dachte zuerst, dass sie dort beheimatet ist. Heimat dieser Torte ist FEHMARN !!!
2
Am Abend zuvor aus Butter, Eiern, Zucker, Mehl und Backpulver den Biskuitteig herstellen, bei 160° C ca. 30 Min. backen und über Nacht auskühlen lassen. Die genaue Beschreibung gibt es hier: http://www.kochbar.de/rezept/442868/Blitz-Biskuit-Wiener-Boden.html
3
Am nächsten Tag den Biskuitteig begradigen und in 3 möglichst gleich dicke Böden schneiden. Ich habe mir dazu so ein verstellbares Schneidegerät von meiner Nachbarin geliehen. Damit ging das ganz prima.
4
Nun die Buttercreme herstellen, falls nicht auch bereits am Vorabend geschehen: Dazu das weiche Biskin und die weiche Butter mit dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote und dem Zucker schön cremig aufschlagen, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist. Das dauert ca. 15 Min.
5
Jetzt habe ich den begradigten Boden als Fundament auf eine Tortenplatte gesetzt und Backpapierstreifen unter den Rand gesetzt, um die Tortenplatte vor Verschmutzungen zu schützen. Dieser untere Boden wird nun schön mit der Sauerkischkonfitüre bestrichen.
6
Auf die Konfitüre wird nun der 2. Boden gesetzt. Diesen mit der Buttercreme bestreichen und den 3. Boden darauf platzieren und nochmals dünn mit der Sauerkirschkonfitüre bestreichen.
7
Mit der restlichen Buttercreme den Tortenrand bestreichen. Es muss optisch nicht top aussehen, denn nun wird die Marzipandecke über die ganze Torte gelegt.
8
Zum Schluss mit der Kuvertüre nach Lust und Laune dekorieren.