Gänsebraten / Martiniganserl (Grundrezept)

an gebratenen Maroni mit Kartoffel- und Semmelknödeln sowie Rotkraut

von Cankuna
Gänsebraten / Martiniganserl (Grundrezept) - Rezept
   FÜR 5 PERSONEN
1 Stück
Gans frisch küchenfertig
5 Stück
Äpfel
3 Stück
Orangen
Salz
Pfeffer
3 Scheiben
Butter
etwas
Wasser
1
Die Gans (am besten frisch vom Bauern) innen und außen gut mit Salz und Pfeffer einreiben.
2
Äpfel schälen, vierteln und entkernen, Orangen schälen und halbieren. Die Gans damit füllen und anschließend mit einem Faden zunähen.
3
3 Scheiben Butter à 0,5 cm auf die Gans legen und bei 150 Grad (Heißluft) in das Backrohr geben (zuerst Brust nach unten). Nach etwa 15-20 Minuten etwas laufwarmes Wasser in den Bräter geben (bis ca. 1 cm Höhe). Die Gans während der Bratzeit immer wieder mit dem Saft übergießen. Nach der Hälfte der Bratzeit die Gans wenden. Die Bratzeit der Gans richtet sich nach dem Gewicht. Pro kg Gans muss man mit etwa 1 Std. Bratzeit rechnen. .
4
Sobald die Gans fertig gebraten ist das Backrohr auf 100 Grad zurückschalten. Vor dem Anrichten die Fülle aus der Gans herausnehmen. Mit Kartoffel- und Semmelknödel, gebratenen Maroni und Apfel-Rotkraut (siehe dazu mein Rezeptbuch) anrichten.