Rinder-Minutensteaks ...

... heute als Schmor-Gericht

von mimi
Rinder-Minutensteaks ... - Rezept
   FÜR 2 PERSONEN
6
Rinder-Minutensteaks
2 Teelöffel
Dijon Senf
etwas
Steakgewürz
etwas
Grill- und Steakgewürz Virginia**
1
Zwiebel gewürfelt
3
Bacon-Scheiben halbiert
6
Rouladennadeln
30 g
Butterschmalz
2
Bacon-Scheiben kleingeschnitten
1 Teelöffel
Tomatenmark
150 ml
Rotwein
250 ml
Fleischbrühe
Pfeffer aus der Mühle schwarz
Salz
Soßenbinder dunkel
6 Esslöffel
Sahne
1
Die Fleischstücke kalt abspülen, wieder trockentupfen und mit dem Fleischklopfer von beiden Seiten dünnklopfen; mit Senf bestreichen und mit den Steakgewürzen bestreuen; die Hälfte der Zwiebelwürfel aufstreuen, je eine halbe Baconscheibe und ein kleines Salbeiblatt auflegen.
2
Die Steaks zusammenklappen, leicht andrücken und die Enden mit einer Rouladennadel zusammenstecken.
3
Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, bis ein hineingehaltener Holzlöffel Bläschen zeigt. Die Steaks von beiden Seiten im Schmalz kräftig anbraten (das ergibt eine besonders gute Soße) und dabei nach und nach den noch übrigen Bacon und die Zwiebelwürfel mitbrutzeln lassen. Zuletzt noch das Tomatenmark mit anschmoren und dann mit dem Rotwein ablöschen.
4
Auch die Fleischbrühe (möglichst heiß) dazugeben, mit Pfeffer und Salz würzen und das Gericht mit Deckel etwa 50 bis 60 Minuten garschmoren lassen.
5
Die Fleischstücke herausheben und warmhalten, bis die Soße bereitet ist. Dazu etwas Soßenbinder oder angerührte Speisestärke einrühren, mit der Sahne verfeinern und das Fleisch noch kurz in der Soße durchziehen lassen.
6
Ich habe meine Minutensteaks heute mit Kartoffeln und einem Blumenkohl (mit Butterbröseln) serviert.
7
** mein Grill- und Steakgewürz Virginia ist eine Mischung aus Paprika, Pfeffer, Senfsaat, Röstzwiebeln, Petersilie, Oregano und gemahlenem Kümmel.... hat gut gepaßt und noch besser geschmeckt!