Wirsingbeilage

Passt besonders zu Gänsebraten!

von Fw-Commander
Wirsingbeilage - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
0,5 Stück
Wirsingkohl frisch
100 Gramm
Frühstücksspeck
0,5 Stück
Zwiebel weiß
1 Esslöffel
Dijon Senf
1 Schuss
Kräuteressig
1 Tasse
Geflügelbrühe
1 Prise
Muskat
2 Esslöffel
Gänseschmalz
80 Gramm
Butter
2 Teelöffel (gestrichen)
Kortoffelmehl mit etwas Wasser angerührt
Pfeffer
Salz
1
Bei uns wird Gans unter anderem beim füllen mit Wirsingblättern ausgekleidet und der Rest des Wirsingkopfes passt prima als Gemüsebeilage anstatt dem üblichen Rotkohl!
2
Den Wirsing grob in Streifen schneiden, die Zwiebel würfeln und in einem Topf 2 Esslöffel Gänseschmalz erhitzen.
3
Im Schmalz die Zwiebeln und den beim Kohlschneiden anfallenden Feinschnitt anschmoren, den Rest des Kohles mit kochendem Wasser begießen und zur Seite stellen.
4
Jetzt den Speck zugeben, 5 Minuten mit schmoren, dann den Senf unterrühren und die Butter zum zerlassen zugeben.
5
Wenn die Butter flüssig geworden ist, den gebrühten Wirsing abschütten und zu der Zwiebel / Speckmasse geben und ca. 15 Minuten mit schmoren.
6
Etwas Geflügelbrühe anschütten und alles nochmals 20 Minuten köcheln lassen.
7
Mit Salz. Pfeffer und Muskat abschmecken, mit der Stärke binden und fertig ist eine leckere Gemüsebeilage zu Wild, Geflügel oder Braten jeglicher Art.