Kalte Gurken-Basilikum-Suppe

von toskanine
Kalte Gurken-Basilikum-Suppe - Rezept
   FÜR 2 PERSONEN
2
Salatgurken
1
Knoblauchzehe
20 kleine
Basilikumblätter
Salz
Pfeffer aus der Mühle schwarz
Rohrohrzucker
Zitronensaft
150 g
Naturjoghurt
1 rote
Paprika
2 EL
Olivenöl
Piment d'Espelette
Basilikum-Öl
10
Basilikumblätter, grob gehackt
25 ml
Olivenöl
Basilikum-Öl
1
Die grob gehackten Basilikumblätter zusammen mit dem Öl in ein hohes Gefäß geben und dann fein pürieren und anschließend durch ein feines Sieb seihen.
Zubereitung Suppe
2
Die beiden Gurken schälen, halbieren und mit einem Löffel das Kerngehäuse rausnehmen. DIe Gurke in grobe Stücke schneiden und in ein hohes Gefäß geben, die Knoblauchzehe dazugeben. Die Basilikumblätter grob schneiden und zur Gurke geben und nun alles sehr fein pürieren.
3
Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken und für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank richtig kalt werden lassen. Ich habe sie über Nacht im Kühlschrank gelassen, dann war sie schön durchgekühlt.
4
Kurz vor dem geplanten essen, die Paprika mit dem Sparschäler schälen und in feine Würfel schneiden und das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und darin die Paprikawürfel ein paar Minuten anbraten. Nun die Suppe aus dem Kühlschrank holen und den ebenfall kühl gelagerten Naturjoghurt dazugeben und noch einmal kräftig aufmixen.
5
Nochmals abschmecken, die Suppe in tiefen Teller servieren, die Paprikawürfel dazugeben, etwas Piment d'Espelette darüber streuen und mit etwas von dem Basilikumöl beträufeln.