Eisbein gepökelt mit Sauerkraut und Stampfkartoffeln

... bayrisch, deftig und lecker!!

von mimi
Eisbein gepökelt mit Sauerkraut und Stampfkartoffeln - Rezept
   FÜR 2 PERSONEN
2 kleine
Eisbeine gepökelt und vorgegart
Für das Sauerkraut:
1 Esslöffel
Olivenöl extra vergine
2
Zwiebeln in Streifen
7
Wacholderbeeren
1 Teelöffel
Kümmel
2
Lorbeerblätter
1 kl. Dose
Sauerkraut
1 Schuss
Weißwein trocken
Für die Stampfkartoffeln:
600 g
Kartoffeln
1 Teelöffel
Salz
1 kl.
Knoblauchzehe
1 Stückchen
von der Zwiebel
30 g
Butter oder Margarine
1 Teelöffel
Salz
Muskatnuss frisch gerieben
Milch kochend heiß
1
Für das Sauerkraut die Zwiebelstreifen im erhitzten Öl glasigbraten, dann Wacholderbeeren, Kümmel und die Lorbeerblätter zufügen und kurz mit anschwitzen. Das Sauerkraut leicht zerpflückt dazugeben, auch einen kleinen Schuß Wein und alles abgedeckt bei milder Hitze etwa 30 Minuten garen.
2
Die geschälten und grob zerkleinerten Kartoffeln mit Wasser bedecken und mit Salz, Knoblauch und Zwiebel gut 20 Minuten durchgaren.
3
Die kleinen Eisbeine in das Sauerkraut betten und weitere 30 Minuten durchgaren.
4
Die Kartoffeln abgießen und mit Butter/Margarine und einem Teel. Salz zerstampfen. Mit frisch geriebener Muskatnuss abschmecken und mit einem Schuß kochend heißer Milch verfeinern (so viel, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist).
5
Eisbein, Sauerkraut und Stampfkartoffeln auf Tellern anrichten und "g e n i e ß e n" !!