Wild: Wildgulasch nach Jägerart, einfach und schnell

ohne viel Schnickschnack, aber richtig fein

von lunapiena
Wild: Wildgulasch nach Jägerart, einfach und schnell - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
600 Gramm
Wildgulasch - Reh, Hirsch, Wildschwein oder Hase
50 Gramm
Mischpilze getrocknet - Frische wären besser
1 Esslöffel
Pilzpulver, selbstgemacht *
2 Stück
Zwiebeln frisch
1 Esslöffel
Butterschmalz
Salz und Pfeffer
4 Esslöffel
Sahne 30% Fett
Wasser
evt. etwas Mehlbutter* oder Speisestärke
1
Die getrockneten Pilze in genügend Wasser einweichen und mindestens zwei Stunden quellen lassen. Ausdrücken und das Wasser entsorgen.
2
Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Gulasch scharf anbraten.
3
Die Zwiebeln schälen, würfeln und zum Fleisch geben. Diese unter Rühren solange anbraten, bis sie anfangen, Farbe zu gewinnen. Nun etwas Wasser aufgießen und dieses unter Rühren reduzieren. Den Vorgang drei bis vier Mal wiederholen.
4
Jetzt soviel Wasser angießen, dass das Fleisch bedeckt ist. Pilze und Pilzpulver zugeben und das Fleisch bei niedriger Temperatur ca. 1 Stunden abgedeckt schmoren lassen.
5
Sobald Fleisch und Pilze weich sind, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Sahne verfeinern. Sollte die Soße zu dünn sein, diese mit Mehlbutter oder mit etwas in Wasser emulgierter Speisestärke binden.
6
Dazu habe ich Stärkknölle (Thüringer Rezept) serviert.
7
*Pilzpulver: Einfach die getrockneten Pilze - es gehen auch gekaufte Champignon - im Mixer zu Pulver mahlen und in trocken Gläser füllen.
8
*https://www.kochbar.de/tipp/1390/Binden-von-Sossen-ohne-Chemie.html