Weihnachtsgebäck: Bratapfel-Zimt-Cookies

Ergibt ca. 35 Stück. Einfach, schnell gebacken und lecker, durch Apfel und Sultaninen auch schön saftig

von Kochfee3131
Weihnachtsgebäck: Bratapfel-Zimt-Cookies - Rezept
   FÜR 7 PERSONEN
Zum Einweichen der Sultaninen (bitte vorher beachten: Einweichzeit ca. 3 Stunden):
100 g
Sultaninen
100 ml
Orangensaft
1 Fläschen
Rum-Aroma
1 Tütchen
Vanillezucker
Die Bratapfel-Mandel-Mischung:
2 mittlere
Äpfel
70 g
Mandeln gehackt
10 g
Butter
Der Teig:
140 g
Butter weich
150 g
Zucker
1
Ei
175 g
Mehl
1 TL (gestrichen)
Backpulver
1 TL (gestrichen)
Zimt
Backoblaten, Durchmesser 50 mm
Außerdem:
Backpapier
1
Die Sultaninen in eine Schale geben. Orangensaft, Rum-Aroma und Vanillezucker gut verrühren und über die Sultaninen geben. Ca. drei Stunden einweichen lassen.
2
Nach den drei Stunden Einweichzeit die Sultaninen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse rausschneiden, und das Fruchtfleisch klein schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen. Äpfeln und gehackte Mandeln darin ca. 5-7 Minuten anbraten, bis die Mandeln leicht gebräunt sind. Die Mischung abkühlen lassen.
3
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze). Butter und Zucker mit dem Handrührgerät verquirlen, dann das Ei zufügen und unterrühren. Mehl, Backpulver und Zimt mischen, einrieseln lassen und rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.
4
Sultaninen und die Apfel-Mandel-Mischung vorsichtig unter den Teig heben. Ca. 1 leicht gehäuften TL Teig jeweils auf die Backoplaten geben und etwas glatt streichen. Die Oblaten mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen (der Teig verläuft während des Backens etwas). Die Cookies ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
5
Ca. 5 Minuten auf dem Backblech auskühlen lassen (die Kekse sind noch recht weich, wenn sie direkt aus dem Ofen kommen). Dann vorsichtig vom Backpapier lösen, und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
6
Für die Aufbewahrung empfehle ich, die Kekse nicht übereinander, sondern nebeneinander in eine Dose einzuschichten und dann jeweils eine Lage Pergament- oder Backpapier dazwischen zu legen. So können die Kekse nicht zusammenkleben. Ansonsten luftdicht verschlossen und leicht gekühlt aufbewahren. Die Haltbarkeit ist durch die Äpfel auf ein paar Tage begrenzt, aber da die Cookies wirklich gut schmecken, werden sie bei uns auch ganz sicher nicht alt ;-)))). Viel Spaß beim Nachbacken und eine schöne Adventszeit.