Wirsinggemüse - die einfachste Zubereitung ...

... aber mit Gänsefett

von mimi
Wirsinggemüse - die einfachste Zubereitung ... - Rezept
   FÜR 2 PERSONEN
1 kl. Kopf
Wirsing
1 Esslöffel (gestrichen)
Gänsefett/-schmalz
1
Zwiebel gewürfelt
etwas
Salz
etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz
1 Teelöffel (gestrichen)
Kümmel gemahlen
50 ml
Brühe
100 ml
Sahne
1
Die äußeren Wirsingblätter entfernen und den Strunk über Kreuz tief einschneiden, dann die harten Teile in Segmenten so tief wie möglich herausschneiden. Nun den Wirsingkopf vierteln und zuerst in Streifen, dann noch einmal quer in Fleckerl schneiden. Auffällig dicke Blattrippen ebenfalls entfernen - die brauchen zu lange zum Garen.
2
In einem ausreichend großen Topf das Gänseschmalz auslassen und die Zwiebelwürfel darin glasigbraten. Jetzt den Wirsing dazugeben und kurz anschwitzen. Pfeffer, Salz, gemahlenen Kümmel und die Brühe zufügen, einmal umrühren und einen Deckel aufsetzen. Bei milder Hitze 40 Minuten lang garschmoren lassen.
3
Die Sahne unter das Gemüse rühren, die Hitze noch einmal erhöhen und im offenen Topf wieder etwas einkochen lassen, bis die Flüssigkeit sämig geworden ist. Abschmecken und servieren.
4
Dazu gab es ein Hühnerbrüstchen in Rotwein-Soße, das ich noch im TK-Vorrat hatte - und natürlich Kartoffeln.