Steinpilz-Butterklößchen ...

... in einer klaren Ochsenschwanzsuppe

von mimi
Steinpilz-Butterklößchen ... - Rezept
   FÜR 2 PERSONEN
Für die Klößchen:
25 g
Markenbutter
1
Ei
50 g
Mehl
0,5 Teelöffel
Steinpilz-Pulver
1 Portion
Kaffee-Sahne - das sind 10 g
etwas
Petersilie fein gehackt
Außerdem:
800 ml
Klare Ochsenschwanzsuppe aus meinem TK-Vorrat
Petersilienblätter frisch
2 Esslöffel
Madeirawein
1
Die Butter mit dem Ei gründlich verrühren - bis eine cremige Masse entstanden ist. Dann nach und nach unter gründlichem Rühren das Mehl, das Steinpilz-Pulver und die Kaffee-Sahne hineinarbeiten. Zuletzt die fein gehackte Petersilie unterheben und den Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen.
2
In dieser Zeit die klare Ochsenschwanzsuppe erhitzen (ich habe diverse selbstgekochte Brühen immer in meinem TK-Vorrat, was mir in der Küche viel Zeit erspart). Noch einmal abschmecken und pro Portion mit einen Esslöffel Madeira veredeln.
3
Für die Steinpilz-Butterklößchen etwas leicht gesalzenes Wasser erhitzen und mit Hilfe zweier Teelöffel kleine Klößchen da hineingleiten lassen. Die Löffel immer wieder ins Wasser tauchen, weil der Teig (wie bei Spätzle auch) gerne klebt. Die Klößchen etwa 5 Minuten ziehen lassen.
4
Die klare Suppe in Teller schöpfen, jeweils ein paar Steinpilz-Butterklößchen dazulegen und mit wenig Petersilenblättchen bestreut servieren.
5
Anmerkung: Diese Steinpilz-Butterklößchen passen natürlich als Einlage zu jeder anderen klaren Brühe .... sogar zu Gemüsebrühe. Und wenn es keine Ochsenschwanzsuppe ist, braucht´s auch keinen Madeirawein zum Abschmecken.