Rote-Bete-Pappardelle mit Wiesenchampignons

von schwarzmond
Rote-Bete-Pappardelle mit Wiesenchampignons - Rezept
   FÜR 2 PERSONEN
Pappardelle
4 EL
Mehl
1
Ei
100 ml
frischer Rote-Bete-Saft
Salz
Champignonsoße und Beilage
500 g
frische Wiesenchampignons
1
Zwiebel
1 Zehe
Knoblauch
Salz, weißer Pfeffer
Thymian
etwas Mehl
Sahne, Schmand
Butter
Rapsöl
frisch geriebener Parmesan
frische Rote Bete in Streifen geschnitten zur Deko
Rote-Bete-Pappardelle
1
Mehl auf die Arbeitsfläche geben und eine Mulde hineindrücken. Eine kräftige Prise Salz , das Ei und etwas Rote-Bete-Saft hineingeben. Mit den Finger verrühren und langsam das Mehl einarbeiten, den restlichen Saft langsam zugeben. Kneten bis ein homogener, elastischer Teig entstanden ist (falls der Teig noch klebt etwas Mehl zugeben). Den Teig als Kugel geformt mindestens 30 min ruhen lassen.
2
Nach der Ruhepause den Nudelteig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen und mit einem Messer in ca. 3 cm breite Streifen schneiden. Die Pappardelle eine Weile zum Antrocknen aufhängen. Nach Fertigstellung der Soße die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente garen.
Champignonsoße und Beilage
3
Die Champignons putzen und bis auf ein paar Hüte alles in kleinere Stücke schneiden. Die Stücke vorerst ohne Fett anbraten und die klein geschnittene Zwiebel und den Knoblauch zugeben. Wenn die Pilze eine leichte Bräunung haben, etwas Butter zugeben und mit etwas Mehl bestäuben. Schluckweise Milch zugeben, dabei immer rühren und so eine sämige Soße bilden. Mit Salz,weißem Pfeffer und Thymianblättchen abschmecken und mit Sahne und Schmand geschmacklich abrunden. Die Pilzhut-Scheiben separat in etwas Rapsöl goldbraun braten und anschließend salzen.
4
Anrichten: Die Soße auf die vorgewärmten Teller geben und die Nudeln darauf platzieren. Mit den gebratenen Pilzscheiben und ein paar dünnen Rote-Bete-Streifen garnieren und etwas Parmesan darüber streuen. Fertig.