Gedeckter Apfelkuchen

ein ganz klassischer Kuchen

von Sri_Devi
Gedeckter Apfelkuchen - Rezept
   FÜR 1 PERSONEN
für den Teig:
300 g
Mehl
75 g
gemahlene Mandeln
160 g
Zucker
1 Päckchen
Vanillinzucker
1 Stk.
Ei
1 Prise
Salz
150 g
kalte Butter in Stückchen
für die Füllung:
1,25 kg
Äpfel
50 g
gemahlene Mandeln
25 g
Mehl
100 g
Zucker
1 Päckchen
Vanillinzucker
zusätzlich:
2 EL
Paniermehl oder Semmelbrösel
3 EL
Zitronensaft
125 g
Puderzucker
25 g
Mandelblättchen geröstet
1
Die Zutaten für den Mürbeteig in einer Schüssel erst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.
2
Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfelchen schneiden. Mit den restlichen Zutaten für die Füllung vermengen.
3
Eine Springform mit 26 cm Durchmesser fetten und mehlen. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und 2/3 davon zwischen zwei bemehlten Frischhaltefolien rund ausrollen. Etwas größer als der Durchmesser der Springform. Jetzt die obere Folie abziehen und den Teig in die Springform stürzen. Die zweite Folie (die ist jetzt an der Oberseite) abziehen. Einen Rand andrücken, ca. 3 - 4 cm hoch. Mehrmals mit einer Gabel in den Boden stechen. Dann etwas Paniermehl darüber streuen, damit der Boden nachher nicht zu matschig wird. Die Apfelfüllung gleichmäßig in der Form verteilen.
4
Den restlichen Teig jetzt ebenfalls wie oben beschrieben rund ausrollen. Aber nur in Größe der Springform. Den Teigdeckel wieder mit Hilfe einer Folie auf den Kuchen stürzen. Folie abziehen und die Ränder vorsichtig andrücken.
5
Im vorgeheizten Backofen auf unterster Schiene bei 175 Grad (oder Umluft 150 Grad) ca. 55 - 60 Minuten backen. Anschließend herausnehmen und erkalten lassen.
6
Für den Guss Puderzucker und Zitronensaft verrühren. Auf den ausgekühlten Kuchen streichen und mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen.