Radi-Suppe leicht scharf

von Test00
Radi-Suppe leicht scharf - Rezept
   FÜR 15 PERSONEN
500 Gramm
Rettich frisch jung, aus eigenem Garten, grob geraspelt
2 Handvoll
Rettichgrün, grob gehackt
3 Liter
Gemüsefond siehe mein KB: bei diesem Rezept: http://www.kochbar.de/rezept/468603/Leicht-verschaerfte-Hack-Tomaten-Paprikasuppe.html
50 Gramm
Butter
4 Stück
Limettenschalen-Abrieb
400 Gramm
Creme Schmand
3 EL
Mehl
5 Stück
Rosmarinzweige aus meinem Kräutergarten
5 EL
Petersilie glatt gehackt, aus meinem Kräutergarten, als Deko zum mitessen
2 Stück
Peperoni fein gehackt
1 Prise
Meersalz aus der Mühle
1 Prise
Pfeffer aus der Mühle schwarz
1 Prise
Muskatnuss frisch gerieben
1 Prise
Cayennepulver
1
Diese Suppe kann ich euch als Vorsuppe für diverse Feiern empfehlen. Da der Radi durchs kochen an schärfe verliert kann er ordentlich Würze vertragen. Ich hoffe die Bilder erklären alle Arbeitsschritte.
2
Die vielen Radi dich ich im Garten Anbaue verwende ich meist jung und nicht nur in Suppen, auch auf,s Brot oder als Salat. Die Schärfe der Suppe mag jeder selber bestimmen.
3
Die Butter erhitzen, (Vorsicht nicht zu stark) und das Rettichgrün und die Peperoni in der Butter einige min dünsten.
4
Dann den Limettenabrieb dazugeben und die Brühe angiessen. Die Rosmarinzweige in die Brühe geben (sie werden am Schluß entfernt). Alles kurz aufkochen lassen.
5
Schmand und Mehl glatt verrühren. Es muß eine feine Masse sein sonst kann es Klümpchen geben. In die Suppe einrühren und 7 min köcheln lassen.
6
Den Rettich in die Suppe geben und (je nach Dicke der Raspel), ca. 5 min köcheln lassen
7
Nun gut durchrühren und dabei mit den Gewürzen nach Geschmack abschmecken.
8
Noch ein Tip von mir. So eine Suppe kann man gut einfrieren. Aber dann den Radi nur kurz mitkochen, damit er beim erwärmen nicht zu weich wird.
9
Von dieser Suppe gibt es Varationen. ZB: Die fertige Suppe durch ein feines Sieb geben, aufschäumen und servieren. Das im Sieb verbliebene Gemüse kann man als Beilage zum Hauptgericht essen.