Sülze: Spargelsülze mit schneller Soße

Spargelreste aufgepeppt - ein leichtes Abendessen für Zwei

von lunapiena
Sülze: Spargelsülze mit schneller Soße - Rezept
   FÜR 2 PERSONEN
die Sülze
6 Stangen
Spargel grün und frisch
1 Stück
Ei hart gekocht
1 Hand voll
Kerbel und Schnittlauch
1 Esslöffel
Balsamicoessig weiß
1 Prise
Pfeffer aus der Mühle schwarz
1 Prise
Salz
100 ml
Spargelsudreduktion aus ausgekochten Spargelschalen
3 Blatt
Gelatine weiß
die Soße
1 Stück
Bio-Eigelb
1 Esslöffel
Sahneschmelzkäse
3 Esslöffel
Sahne 10% Fett
1 Prise
Pfeffer aus der Mühle schwarz
1 Prise
Salz
die Sülze
1
Das untere Drittel des Spargels schälen, die Enden abschneiden und in ca. 1 cm lange Stücke schneiden.
2
Die Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen, quellen lassen und ausdrücken.
3
Die Spargelsudreduktion erhitzen, die Spargelstückchen zufügen, eine Minute kochen lassen und danach den Herd ausschalten. Durch die Restwärme wird der Spargel schön weich.
4
Die Kräuter säubern und fein hacken. Gequollene Gelatine und die Kräuter zu den noch heißen Spargelstückchen geben. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Der Sud darf ruhig etwas kräftig schmecken. Nach dem Gelieren verliert er an Würze.
5
Das gekochte Ei in dünne Scheiben schneiden.
6
Nun in ein geegnetes Gefäß - ich habe eine Suppentasse genonnen - zuerst die Hälfte der Spargelstückchen geben, mit Brühe aufgießen, dass diese eben so bedeckt sind. Jetzt kommt eine Schicht Eierscheiben und zum Schluss der Rest der Spargelstücke. Wieder Brühe drauf und mit zwei oder drei Scheiben Ei abschließen.
7
Zum Gelieren in den Kühlschrank stellen.
die Soße
8
Das Eigelb mit Sahne, Käse, Salz und Pfeffer gut verrühren, bis eine sämige Soße entstanden ist.
das Anrichten
9
Die Sülze aus dem Gefäß befreien und halbieren. Etwas Soße auf einen Teller geben, die Sülzenhälfte darauf setzen und mit frischem Kerbel garnieren. Dazu gab es eine Scheibe frisch getoastetes Weißbrot