Brot/Brötchen: Malzbier-Brot ohne langes Kneten

gebacken in einer Glasform - ein gelungener Versuch

von lunapiena
Brot/Brötchen: Malzbier-Brot ohne langes Kneten - Rezept
   FÜR 5 PERSONEN
250 ml
Malzbier
1 Würfel
Hefe
250 Gramm
Dinkelmehl Typ 630
250 Gramm
Roggenmehl
1 Päckchen
Sauerteig von Seitenbacher
14 Gramm
Salz
1
Die Hefe in eine Schüssel bröckeln in in einem Teil des lauwarmem Malzbiers auflösen.
2
Mehle, Salz und Sauerteig zugeben - der Sauerteig sollte Zimmertemperatur haben - und mit den Knethaken verrühren.
3
Langsam weiter Malzbier zugeben, bis ein schwerer Teig entsteht, der glatt und glänzend ist, aber nicht mehr klebt.
4
Zugedeckt über Nacht ruhen lassen. (Ca. 12 Stunden)
5
Das Rohr auf 260 Grad Unter/Oberhitze vorheizen.
6
Den Boden einer Glasform mit Mehl bestäuben. Dabei bitte nicht sparen, denn sonst löst sich das Brot nach dem Backen nicht mehr aus der Form.
7
Den Teig noch einmal zusammen kneten, zu einem Laib formen, diesen in die Glasschüssel legen, mit Mehl bestäuben und einschneiden. Deckel drauf und ab ins Rohr.
8
Nach ca. 40 Minuten den Glasdeckel abnehmen, die Temperatur auf 210 Grad reduzieren, ein Gefäß mit kaltem Wasser in das Rohr stellen und das Brot weitere 20 - 25 Minuten backen.
9
Nachdem ich jetzt schon einige Male gefragt worden bin, nein, das Brot schmeckt NICHT süß, es schmeckt herzhaft und von dem süßlichen Malzbiergeschmack bleibt nicht wirklich viel übrig. ;-))))