Guacamole

Avocadodip, Avocadocreme, vegetarisch und vegan, als Dip zu Rohkost, Chips oder in einem Burrito oder Taco (Wraps)

von dogeckhard
Guacamole - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
2 Stück
Avocado reif
1 Stück
Schalotte frisch
1 Stück
Rispen-Tomaten
1 Stück
Chili rot frisch
Koriander
Zitronensaft
Chilli (Cayennepfeffer)
0,5 TL
Salz
Gerichte-Geschichte
1
Eine traditionelle Dip-Sauce aus dem Land der Azteken. Die Wörter Ahuacatl (Avocado) und Molli (Sauce) sind namensgebend. Eigentlich braucht es für eine gute Guacamole nicht viel: Reife Avocados, etwas Salz, nicht mehr. Heut zu tage werden doch verschiedene weitere Zutaten verwendet, hier mein Guacamole Rezept. Ich verwende diese Guacamole hauptsächlich als Teil der Fülling meiner Burritos..
Guacamole
2
Die reifen Avocados teilen, vom Kern befreien und in grobe Stücke schneiden. In eine Schüssel geben und meiner Gabel grob zerdrücken. Achtung: Die Guacamole sollte nicht zu fein, sprich eine Paste sein, also gut etwas gröber lassen.
3
Die Schalotte (oder eine 1/2 rote Zwiebel) fein hacken und zur Avocado geben. Weiters Salz, etwas Koriander (ich verwende nur eine Spur der frisch gehackten Kräuter, da ich nicht so wild mit Koriander bin), die gehackte Chilischote und den (Cayenne-)Pfeffer untermischen, gut durchmischen. Beachte man kennt nie die Schärfe einer Chilischote, gib diese daher nur in kleinen Mengen und langsam zum Dip bis die gewünschte Schärfe erreicht ist. Etwas Zitronen/Limonensaft.
4
Die Guacamole in Küchenfolie luftdicht einwickeln (um Oxidation zu verhindern) und kalt stellen.
5
Kurz vor dem servieren die Tomaten von den Kernen trennen, kleinhacken und in die Guacamole einrühren.
Serviervorschlag
6
Als Dip zu Rohkost oder Chips. Tipp: Würze deine Burritos, Tacos und Sandwiches mit deiner eigenen Guacamole