Bierdosen-Broiler ;-)

Rezept von einer Schweizer Kochfreundin Evelin (plankton) und endlich mal nachgebastelt!

von Fw-Commander
Bierdosen-Broiler ;-) - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
2 Stück
- Broiler DDR - Fleischhühnchen zum Grillen!
Marinade:
3 Stück
Gemüsebouillonwürfel
4 EL (gestrichen)
Balsamico
4 EL (gestrichen)
Sojasauce
2 EL (gestrichen)
Zitronensaft
1 EL
Honig
1 Stück
Knoblauchzehen
Fertigstellen:
6 Stück
Zweige Rosmarin
2 Stück
Knobi, ungeschält halbiert
2 Stück
Gemüsebouillonwürfel
2 Stück
Dose Bier (je nach Huhngrösse 3dl oder 5dl)
Bei uns noch:
1 Schuss
Weißwein für die Mariade
1 TL
Paprika edelsüß
Salz
Pfeffer
1
Díe Gockel abbrausen und trocken legen.
2
Für die Marinade die Bouillonwürfel, Balsamico, Sojasauce, Zitronensaft, Honig und den Knobli gepresst in ein kleines Pfännchen geben. Aufkochen und zu einer cremigen Paste einkochen lassen.
3
Die Haut des Huhns mit den Fingern vom Fleisch lösen (nicht abziehen!!!), wenn möglich auch die Schenkelhaut. Das geht ganz leicht und ohne Messerschnitte, einfach bei den Hals- und Hinternlappen mit den Fingern zwischen Haut und Fleisch gehen und die Finger unter der Haut in alle Richtungen schieben. Nun die Hälfte der Marinade mit Hilfe eines Esslöffels unter die Haut bringen und gleichmässig verteilen.
4
Das Bier öffnen und einen sehr grosszügigen Schluck entnehmen. Einen Rosmarinzweig, den Bouillonwürfel und die Knoblis in die Dose geben.
5
Je einen Zweig Rosmarin unter die Rückenhaut und die Bauchhaut schieben.
6
Das Huhn mit dem Hintern über die Büchse schieben, in eine ofenfeste Form stellen und die Aussenhaut mit der restlichen Marinade gleichmässig einreiben. Wenn möglich einige Stunden ziehen lassen.
7
Den Gockel bei ca. 180° Umluft 40 - 50 Minuten knusprig braten.