Schmalzküchlein

von Test00
Schmalzküchlein - Rezept
   FÜR 8 PERSONEN
500 Gramm
Quark Magerstufe
8 Stück
Ei
150 Gramm
Zucker
1,5 Päckchen
Bourbon-Vanillezucker
1 Prise
Salz
500 Gramm
Mehl
1 Päckchen
Backpulver
1 Prise
Zimt gemahlen als Varation
25 ml
Rum als Varation
1 Päckchen
Puderzucker
1
Heute geb ich mal ein Rezept von meiner Liebsten weiter. Sie bäckt davon jedes Jahr viele Portionen frisch als Spende auf unserem Weihnachtsmarkt im Dorf und ich darf die Schmalzküchlein, Schmalzkuchen, Mutzen, Muzen oder wie sie sonst noch heißen, im Puderzucker wälzen.
2
Den Quark mit dem Vanillezucker, den Eiern und Zucker verrühren bis eine Cremige Masse entsteht. Ein bissi Salz mit verrühren.
3
Nun das Mehl mit dem Backpulver vermischen und diese Mischung mit dem Ouark verrühren. Mit dem Schneebesen geht es wegen dem kleben nicht so gut, ein Kochlöffel ist besser.
4
Das Fett auf 170 Grad erhitzen (Fett oder Öl nach Wahl), wir nehmen meist Kokosfett. Nun mit einem Esslöffel den Teig ins Fett geben und in ca. 5 min goldbraun ausbacken. Beliebt sind auch die kleinen, die Teelöffelweise ins Fett gegeben werden. Die brauchen nur 2-3 min.
5
Mit einem Schaumlöffel aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier geben oder in einem Sieb abtropfen lassen. dann in Puderzucker wälzen.
6
Die Schmalzküchlein kann man in vielen Varationen machen. Auch ohne Quark. Am besten mal ne kleine Menge testen. Auch ob jemand Rum oder Zimt mag ist geschmacksache. Wenn man große Mengen macht immer darauf achten das das Fett vor der nächsten Portion wieder heiß genug ist.