Feigen-Stollen

von Sri_Devi
Feigen-Stollen - Rezept
   FÜR 1 PERSONEN
für die Füllung:
400 g
getrocknete Feigen
1 Stk.
Vanilleschote
200 ml
Rotwein
50 g
brauner Zucker
2 EL
Honig
2 Kapseln
Sternanis
2 Stk.
Zimtstangen
für den Teig:
200 g
weiche Butter
100 g
Zucker
1 Prise
Salz
1 TL (gestrichen)
Christstollen-Gewürzmischung
2 Stk.
Eier
250 g
Magerquark
500 g
Mehl
3 TL
Backpulver
zum Bestreichen:
150 g
Butter
80 g
Puderzucker
1
Für die Füllung die Stiele der Feigen wegschneiden. Feigen grob würfeln. Vanilleschote längs einschneiden und das Mark herauskratzen. Beides mit Feigen, Rotwein, Zucker, Honig, Sternanis, Zimt in einem Topf aufkochen und dann bei mittlerer bis starker Hitze ca. 13 Minuten einköcheln lassen, bis der Rotwein fast verdampft ist. Sternanis, Vanilleschote und Zimtstangen entfernen. Die Feigenmischung fein pürieren und dann abkühlen lassen.
2
Für den Teig Butter, Zucker, Salz und Stollengewürz mit den Quirlen des Handrührgeräts einige Minuten schaumig rühren. Eier einzeln, jeweils 1 Minute unterrühren. Den Quark dazugeben. Mehl und Backpulver mischen und darübersieben. Mit den Knethaken unterkneten, dann mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen.
3
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 35 x 25 cm) ausrollen. Die abgekühlte Feigenmasse darauf verstreichen. Dann das obere und untere Teigviertel jeweils zur Mitte klappen. Die obere Teighälfte auf die untere klappen, so dass die typische Stollenform entsteht. Die Teigenden unter den Stollen schlagen.
4
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (E-herd) auf der mittleren Schiene 10 Minuten backen, dann auf 175 Grad herunterdrehen und weitere 45 Minuten backen.
5
Zum Bestreichen 100 g Butter schmelzen und den noch heißen Stollen damit bestreichen. Mit 50 g Puderzucker bestäuben. Fest in Alufolie wickeln und über Nacht durchziehen lassen. Am nächsten Tag 50 g Butter zerlassen, den Stollen damit bestreichen und mit dem übrigen Puderzucker bestäuben.