Wurstspatzen in der Brühe

von Dibow2
Wurstspatzen in der Brühe - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
Wurstspatzen
400 g
Weizenmehl
400 g
Gerauchte Schinkenwurst
1 mittelgross
Zwiebel
4 Stk.
Eier
100 ml
Wasser
2 EL
Petersilie frisch
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Prise
Muskatnuss
1 EL
Butter
Fleischbrühe
500 g
Rinderhackfleisch
300 g
Petersilienwurzel
400 g
Porree
400 g
Karotten
400 g
Sellerieknolle
50 g
Petersilie frisch
4 Stk.
Zwiebeln
2 EL
Salz
20 Stk.
Pfefferkörner
2 EL
Liebstöckel
1 EL
Sojasauce hell
Wasser
Zubereitung Brühe
1
Zuerst wird das Rinderhack mit etwas kaltem Wasser in einem Topf (5 Liter) erwärmt. Den dabei entstehenden Schaum abschöpfen bis dieser nicht mehr sichtbar ist. Das Gemüse in grobe Stücke schneiden und zusammen mit den Gewürzen in den Topf geben. Mit Wasser aufgießen bis zum Rand und für mind.2-3 Stunden bei geringer Hitze vor sich hin köcheln laßen.
2
Wenn die 2-3 Stunden vorbei sind, wird in einem zweiten Topf ein Sieb mit einem Küchentuch ausgelegt um die noch warme Fleischbrühe zu filtern. Die Fleischbrühe portionsweise einfrieren oder direkt verzehren.
Zubereitung Wurstspatzen
3
In einer Schüssel Mehl, Eier zusammen mit Wasser (ca.100ml +/-) zu einem „dickflüssigen Teig“ anrühren. Den Teig mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss würzen.
4
Die Schinkenwurst in kleine Streifen bzw. Stücke schneiden. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit Butter andünsten. Die geschnittenen Wurstwürfel, Zwiebeln und Petersilie zur Teigmasse geben und verrühren.
5
In einem Topf Wasser zum kochen bringen und etwas Salz hinzugeben. Mit 2 Esslöffeln werden nun Wurstspatzen geformt und ins kochendes Wasser gegeben. Wenn die Spatzen nach oben kommen sind diese fertig und werden aus dem Wasser geholt und in ein Sieb getan. Sind alle Wurstspatzen gekocht, einfach erkalten lassen um sie später in die fertige Fleischbrühe zu legen, etwas ziehen lassen und dann genießen.