Kräuter-Puten-Röllchen in zwiebliger Soße

von Hans-12689
Kräuter-Puten-Röllchen in zwiebliger Soße - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
8 Stück
Putenschnitzel, dünne, je etwa 80-100 g
Salz
Pfeffer, weißer, frisch aus der Mühle
4 Stiele
Petersilie, glatte, gewaschene
4 Stiele
Salbei, frischer, gewaschener
80 Gramm
Gouda, mittelalter, geriebener
8 Stück
Holzspieße, Zahnstocher
80 Gramm
Schalotten
4 Esslöffel
Pflanzenöl
125 ml
Wasser
125 ml
Weißwein, trockener
100 Gramm
Kirschtomaten, gelbe oder rote
1 Mittelgroßes
Eigelb, frisches
200 ml
Schlagsahne, frische
2 Teelöffel
Limettensaft, frisch gepreßter und passierter
1 Stück
Limette, unbehandelte, in Scheiben zur Dekoration
1
Die dünnen Putenschnitzel waschen, mit Küchenkrepp trockentupfen und mit einem PLatinierer zwischen zwei Lagen Frischaltefolie etwas flacher klopfen. Mit Salz und weißem Pfeffer würzen. Die gewaschenen Salbeiblättchen abzupfen. Die gewaschene glatte Petersilie grob hacken. Die Putenschnitzel mit den Kräutern belegen, dem mittelalten, geriebenen Gouda bestreuen. Die Putenschnitzel von der schmalen Seite her fest aufrollen und mit Holzstäbchen (Zahnstochern) feststecken.
2
Die Schalotten schälen. Das Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und die Putenröllchen darin rundherum goldbraun anbraten. Die geschälten Schalotten hinzufügen und im Bratfett glasig dünsten. Mit dem Wasser und dem trockenen Weißwein ablöschen, aufkochen und etwa 5 Minuten leicht köcheln lassen.
3
Die gelben oder roten Kirschtomaten putzen und halbieren. Das frische Eigelb und 4 EL der frischen Schlagsahne verquirlen. Die restliche Schlagsahne und Tomatenhälften zu den Putenröllchen geben und alles kurz aufkochen lassen. Die Pfanne vom Herd ziehen. Die Putenröllchen herausnehmen. Die Eigelb-Schlagsahne-Mischung und etwas von dem Bratensud verquirlen und in die restliche nun nicht mehr kochende Soße hineinrühren. Mit Salz, weißem Pfeffer und frisch gepreßten und passierten Limettensaft abschmecken.
4
Die Putenröllchen in der Soße anrichten. Eventuell mit Limettenscheiben, Salbeiblättchen und Petersilienblättern garnieren.
Hinweis:
5
Dieses Gericht eignet sich sowhl als Vorspeise als auch Hauptgang. Als Sättigungsbeilage paßt Reis sehr gut dazu.