Alt-Berliner "Himmelstorte" aus Ur-Großmutterns-Küche

Aus den handschriftlichen Aufzeichnungen meiner Ur-Großmutter

von Hans-12689
Alt-Berliner "Himmelstorte" aus Ur-Großmutterns-Küche - Rezept
   FÜR 12 PERSONEN
== Für den Rührteig ==
250 Gramm
Margarine, weiche
200 Gramm
Zucker, brauner, feiner
1 Tütchen
Vanillin-Zucker
4 Mittelgroße
Eigelbe, frische
250 Gramm
Weizenmehl, feines, gesiebtes
2 Teelöffel
Backpulver
== Für den Belag ==
4 Mittelgroße
Eiweiße, frische
60 Gramm
Zucker, weißer, feiner
1 Tütchen
Vanillin-Zucker
1 Teelöffel
Zimtpulver
120 Gramm
Mandeln, süße, gehobelte
== Für die Füllung und Dekoration ==
400 Gramm
Johannisbeeren, gelbe und rote, reife
150 Gramm
Puderzucker, gesiebter
600 ml
Schlagsahne, frische
3 Tütchen
Sahnesteif
1 Prise
Salz
2 Handvoll
Johannisbeeren-Rispen, gelbe und rote, zur Dekoration
2 Handvoll
Haselnüsse, geröstete, gehackte, zur Dekoration
Für den Rührteig:
1
Aus der weichen Margarine, dem braunen, feinen Zucker, dem Vanillin-Zucker, den frischen Eigelben, dem gesiebten Mehl und dem Backpulver einen Rührteig zubereiten.
2
Für 4 Böden, je Torte, werden jeweils 2 Eßlöffel Teig auf eine gefettete Springformboden gestrichen.
Für den Belag:
3
Die frischen Eiweiße steif schlagen. Etwa 1/4 des Eischnees auf jeden Boden verteilen. Den weißen, feinen Zucker, den Vanillin-Zucker und das Zimtpulver vermischen. Etwa 1/4 davon und 1/4 der gehobelten Mandeln auf jeden Boden streuen, ohne Springformrand backen.
4
Die Ofeneinstellungen: Strom: 175°C-200°C (vorgeheizt), Gas: 5 Minuten vorheizen 3-4, backen 3-4. Die Backzeit beträgt etwa 15-20 Minuten. Die einzelnen Böoeden nach einigen Minuten lösen und auf Kuchengittter erkalten lassen.
5
Alternativ kann man den gesamten Teig, hierbei die gehobelten Mandeln, den weißen feinen Zucker, den Vanillin-Zucker und das Zimtpulver unterheben und in einer Springform ausbacken. Nach dem Backvorgang; Backtemperatur ist gleich, Backzeit etwa 40 Minuten; wird dieser Rührkuchen in vier Böden aufgeschnitten.
Für die Füllung:
6
Die Johannisbeeren von den Rispen abstreifen und in einem Sieb kalt abspülen. Die so vorbereitete Johannisbeeren mit dem gesiebtem Puderzucker bestäuben.
7
Die frische Schlagsahne mit dem Sahnesteif und einer Prise Salz nach Anleitung steif schlagen. Die bestäubten Johannisbeeren unterheben. Drei Böden mit der Füllung auf einander zusammensetzen. Mit einem Boden als Deckel obenauf abschließen.
8
Mit etwas Schlagsahne und gelben und roten Johannisbeer-Rispen dekorieren. Mit den gerösteten und gehackten Haselnüssen an der Seite ummanteln.