Thunfisch mit scharfer Teriyaki-Sauce auf grünem und weißen Spargel

Ein leichtes Gericht für den Sommer, das nicht nur zu Spargel passt

von Kondi_Muc
Thunfisch mit scharfer Teriyaki-Sauce auf grünem und weißen Spargel - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
4 Stück
Thunfischfilet á 100g
16 Stangen
Spargel weiß frisch
16 Stangen
Spargel grün frisch
1 Stück
Zitrone unbehandelt
1 Stück
Ingwer frisch ca. 5cm
Für die Teriyaki-Sauce
9 EL
Shoyu Sojasoße
9 EL
Sake
6 EL
Mirin
2 EL
Zucker
2 Stück
Chilischoten rot
1 Stück
Ingwer frisch ca. 5cm
2 TL
Sesamkörner geröstet
2 Zehen
Knoblauch frisch
Den Spargel waschen und kochfertig vorbereiten. Zweimal zwei Liter Wasser aufstellen. Für den grünen Spargel das Wasser nur leicht salzen, für den weißen Spargel die Zitrone und den Ingwer in Scheiben schneiden und mit ins Wasser geben. Den Spargel kochen bis er gar ist. Für die Teriyaki-Sauce die Chilischoten der Länge nach aufschneiden, die Kerne entfernen und in feine streifen schneiden. Den Ingwer in dünne Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen halbieren. Alle Zutaten, außer den Sesam, in einem kleinen Topf aufkochen. Nach 4-5 Minuten dickt die Sauce leicht ein. Hitze wegnehmen und den Sesam unterrühren. Beiseite stellen. Sie sollten darauf achten, das sie auch wirklich eine Shoyu (japanische) Sojasauce verwenden. Sie ist vom Geschmack her ein wenig milder und süßer als etwa chinesische. Die Thunfischfilets leicht pfeffern und salzen. In einer Pfanne mit etwas Öl scharf und kurz von beiden Seiten anbraten. Hitze reduzieren. Den Ingwer und den Knoblauch aus der Sauce entfernen und über den Thunfisch gießen und nicht zu lange mit der Sauce glasieren so das der Fisch Innen noch roh bleibt. Dabei kocht die Sauce noch etwas ein. Spargel auf vorgewärmte Teller anrichten, Thunfisch obenauf setzen. Die eingekochte Teriyaki-Sauce noch über den Spargel geben und servieren Mit der Teriyaki-Sauce kann man auch super Geflügel zubereiten. Wer es nicht so scharf möchte, kann auch die Chilis weglassen oder natürlich auch deren Anteil erhöhen wenn man es schärfer mag. Auch die Beilagen sind variabel. Schmeckt mit Reis aber auch mit gedünstetem Brokkoli sehr lecker. Seid kreativ!!