Chicken-WOKing :-)

Hähnchenbrust mit Broccoli und Mungobohnen aus dem Wok

von Paprilotte
Chicken-WOKing :-) - Rezept
   FÜR 2 PERSONEN
300 g
Hähnchenbrust
1 Stück
Broccoli frisch
0,5 Stück
Paprika, rot
0,666667 Stück
Lauch
2 Stück
Chili rot frisch
0,5 Glas
Mungobohnenkeimlinge
3
Knoblauchzehen
2-3 cm Ingwer frisch
160 ml
Kokosmilch
und
Sonnenblumenöl, 1 EL Sesamöl, Sojasoße,
Szechuan-Pfeffer, Salz, Curry
5-Gewürze-Pulver, Kreuzkümmel
1
Broccoli putzen, in Röschen teilen. Einen großen Topf Wasser aufsetzen, zum blanchieren. Hähnchenbrust kurz abspülen, trockentupfen, von Sehnen befreien und in mundgerechte Stücke teilen. Dann mit Sojasoße und 5-Gewürze-Pulver marinieren.
2
Paprika und Chilis von weißen Trennwänden und Kernen befreien, ebenfalls klein schneiden. Lauch in Stücke teilen, Ingwer und Knobi ganz klein schneiden. Mungobohnenkeimlinge in ein Sieb geben, abspülen und abtropfen lassen.
3
Wenn das Wasser kocht, den Broccoli hineingeben und ca. 3 min blanchieren. Kaltes Wasser mit ein paar Eiswürfel bereit stellen - und nach dem Blanchieren den Broccoli direkt in das kalte Wasser geben - das soll die schöne Farbe retten. Stimmt! :-) Broccoli dann beiseite stellen und abtropfen lassen.
4
Wok-Pfanne aufsetzen. Zunächst ein neutrales Öl erhitzen, Sesamöl verbrennt zu schnell. Ich habe Sonnenblumenöl zum Anbraten verwendet. Zuerst Lauch in den Wok, mit Salz würzen. Raus aus der Pfanne, dann das Fleisch in Etappen schön scharf anbraten. Alles an der Seite in einem Teller sammeln.
5
Jetzt wird die Paprika angebraten, auch unter Rühren, wie es eben für die Zubereitung im Wok üblich ist. Nach einigen Minuten wird die Hitze reduziert. Bevor jetzt wieder alle bereits angebratenen Zutaten in den Wok kommen, etwa 1 EL Sesamöl in den Wok geben. Fleisch und Lauch mit hinein und alles gut vermengen.
6
Jetzt die Kokosmilch, Ingwer, Chili, Knobi und Gewürze dazu, gut unterheben. Zuletzt den Broccoli dazugeben und schließlich die Mungobohnenkeimlinge (was für ein Wort!). Nochmal vorsichtig ein wenig durcheinander bringen, Deckel auf den Wok und das ganze bei nach wie vor geringer Hitze 10-15 min gut heiß werden lassen (ich esse gerne sehr heiß!).
7
Dann auf die Teller damit. Eigentlich wollte ich noch ein paar frische Kräuter darüber streuen, aber ich hatte einen Riesenhunger und es roch so gut ... keine Geduld mehr für dekorativen Schnickschnack - war ja auch bunt genug! :-) Guten Appetit!
8
Wer eine Beilage dazu möchte, kocht vielleicht Reis dazu - dann ist es allerdings nicht mehr kohlenhydratarm :-)