KUCHEN - Johannisbeer-Baiser-Kuchen

von Backtante
KUCHEN - Johannisbeer-Baiser-Kuchen - Rezept
   FÜR 6 PERSONEN
Rührteig
125 g
Butter weich
125 g
Zucker
1 Päckchen
Vanillezucker
1 Prise
Salz
3 Stk.
Eigelb
150 g
Mehl
2 TL
Backpulver
5 EL
Milch
Belag
500 g
Johannisbeeren
oder
2 Gläser
Schwarze Johannisbeeren, gezuckert
Baiser
120 g
Zucker
70 g
Puderzucker
1 EL
Speisestärke
3 Stk.
Eiweiß
1
Die Johannisbeeren waschen und abtropfen lassen, ein paar Rispen zur Dekoration behalten den Rest mit einer Gabel von den Stielen streifen, ggf. zuckern und zur Seite stellen.
2
Wenn man Johannisbeeren aus dem Glas verwendet, diese sehr gut abtropfen lassen.
3
Für den Teig die Butter schaumig rühren. Nach und nach den Zucker, Vanillezucker und Salz unterrühren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Das Eigelb nacheinander, jeweils ½ Minute unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und dann portionsweise, abwechselnd mit der Milch unterrühren.
4
Den Teig in eine gefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute Springform (26 cm) füllen. Johannisbeeren auf dem Teig verteilen.
5
Bei ca. 180 Grad (vorgeheizt) etwa 40 - 45 min backen.
6
Für den Belag das Eiweiß sehr steif schlagen. Zucker und Puderzucker und Speisestärke mischen, nach und nach unter den Eischnee heben.
7
Die Baisermasse auf den Kuchen streichen oder mit einem Spritzbeutel Tupfen auftupfen. Den Ofen auf 100 Grad runter schalten und den Kuchen nochmals für 10 - 15 min backen.
8
Hinweis Aufgrund des hohen Fruchtanteils ist der Kuchen saftig. Wer dies nicht so gerne mag, sollte den Fruchtanteil etwas reduzieren.