Bauernfladen mit Koriander

einfach, braucht Zeit... mit Bildern

von Miez
Bauernfladen mit Koriander - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
Mengenangaben für zwei Fladen
2 EL
Honig
250 ml
Milch lauwarm
1 Stk.
Hefewürfel (42 g)
200 g
Weizenmehl
250 g
Dinkel-Vollkornmehl
2 TL
Salz
50 g
Butter weich
Mehl für die Arbeitsfläche
2 TL
Korianderkörner
1
Den Honig in der lauwarmen Milch verrühren... die Hefe hineinbröckeln und auflösen... etwa 10 Minuten gehen lassen.
2
Inzwischen in einer Rührschüssel das Dinkel- und das Weizenmehl sowie das Salz mischen... die Butter in Flöckchen darüber verteilen... die Hefemilch dazugeben und alles ca. 5 Minuten lang zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
3
Den Teig zu einer Kugel formen, in die Schüssel setzen und mit wenig Wasser bestreichen... im 35 °C warmen Ofen etwa 30 Minuten gehen lassen.
4
Die Korianderkörner im Mörser grob stoßen... den mittlerweile aufgegangenen Teig auf bemehlter Arbeitsfläche kurz durchkneten und in zwei gleichgroße Stücke teilen... jede Hälfte zu einem runden, 2 cm dicken Fladen mit Ø 15 cm ausrollen. Mit etwas Wasser benetzen, danach mit dem Koriander bestreuen... jeweils auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
5
Die mit Koriander bestreuten Bauernfladen im 35 °C warmen Backofen erneut 40 Minuten gehen lassen.
6
Danach die beiden Fladen außerhalb des Ofens mit einem Tuch oder einer Folie bedeckt gehen lassen, bis der Ofen auf 220 °C aufgeheizt ist.
7
Kochendes Wasser in die mitaufgeheizte Saftpfanne gießen und die Fladen im heißen Backofen nacheinander auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen.
8
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
9
Gutes Gelingen und guten Appetit.
Anmerkung
10
Die würzigen Bauernfladen eignen sich gut für eine zünftige Brotzeit... und wer natürlich schon gerne morgens Wurst, geräucherten Schinken oder auch Käse zum Frühstück mag... auch da dazu.