Thymianbrot

Braucht Zeit... mit Bildern

von Miez
Thymianbrot - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
0,5 TL
Zucker
275 ml
Wasser lauwarm
1 Stk.
Hefe Würfel (42 g)
200 g
Dinkel-Vollkornmehl
300 g
Weizenmehl, Type 405
3 TL
Salz
2 TL
Thymian trocken
Mehl zum Kneten
1 TL
Speisestärke
100 ml
Wasser kalt
1
Den Zucker in dem Wasser verrühren. Die Hefe hineinbröckeln und auflösen. Etwa 10 Minuten gehen lassen.
2
In einer Rührschüssel das Dinkel-Vollkornmehl mit dem Weizenmehl, dem Salz und dem Thymian mischen. Das Hefewasser dazugeben und alles etwa 5 Minuten kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Den Teig zu einer Kugel formen, in die Schüssel setzen und mit wenig Wasser bestreichen. Mit einem Tuch abdecken und ca. ½ Stunde gehen lassen.
3
Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche kurz kneten, dann zu einem 40 x 15 cm großen Oval ausrollen, dabei die Enden spitz zulaufen lassen.
4
Ein Backblech mit einem feuchten Tuch und darüber mit Backpapier belegen. Den Laib darauflegen. Die ganze Oberfläche mit wenig Wasser bestreichen. Mit einem scharfen Messer mit flach geführter Klinge in Längsrichtung circa 2 cm tief einschneiden.
5
Im 35 °C warmen Ofen erneut knapp ½ Stunde gehen lassen.
6
Das Brot an einem zugfreien Ort weitergehen lassen, bis der Ofen auf 250 °C aufgeheizt ist und das Brot sofort auf der mittleren Schiene einschieben. Die Temperatur auf 200 °C reduzieren und das Brot etwa ½ Stunde backen.
7
Inzwischen die Stärke mit dem Wasser in einem kleinen Topf glatt rühren und einmal aufkochen lassen. Vom Herd nehmen. Das Brot ganz kurz aus dem Ofen nehmen und die glatten Flächen mit wenig Stärke-Lösung bestreichen (sorgt für Glanz und Knusprigkeit). Zurück in den Backofen schieben und in weiteren 10 Minuten fertig backen.
8
Das fertig gebackene knusprige Brot aus dem Backofen nehmen und auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.
9
Gutes Gelingen beim Backen und guten Appetit beim Verzehr des nicht ganz alltäglichen Brotes - denn... wenn scho´ mal selbst g´macht dann mal was, des net jeder Bäcker in seinem Sortiment hat.
10
Da passt mal wieder ein kühles Hefe-Weißbier zur Brotzeit dazu.
11
Prost!