Klösse – fränkische Sterkmehlgniedla mit Speckfüllung

Mein Vater nannte die immer Gummiklees

von imhbach
Klösse – fränkische Sterkmehlgniedla mit Speckfüllung - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
1,5 kg
Kartoffeln mehlig
250 Gramm
Kartoffelmehl
150 Gramm
Schwein Bauchspeck roh geräuchert - Dörrfleisch klein gewürfelt
2 Stk.
Eier
1 Messerspitze
Muskatnuss frisch gerieben
1 Tasse
Milch
1
Dörrfleisch in einer Pfanne ohne Fett kross ausbraten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen.
2
Kartoffeln waschen, und in reichlich Salzwasser in etwa 25 Minuten gar kochen. Abgießen und sofort schälen. Durch die Kartoffelpresse sofort in eine Schüssel drücken.
3
Kartoffeln, Milch, Stärkemehl, Eier, Salz und frisch geriebene Muskatnuss zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Der Teig ist gut, wenn vom Kloßteig nichts mehr am Schüsselrand kleben bleibt.
4
Aus dem Kartoffelteig 12 Klöße formen und in reichlich kochenden Salzwasser einlegen. Kurz aufkochen lassen und bei geringer Hitze – etwa 20 Minuten - solange ziehen lassen bis die Klöße an die Wasseroberfläche steigen. Danach noch weitere 5 Minuten ziehen lassen. Dabei sollte das Salzwasser nicht mehr sprudeln.