Erbsensuppe zum Einfrieren ....

.... einmal kochen - 8mal essen

von mimi
Erbsensuppe zum Einfrieren .... - Rezept
   FÜR 16 PERSONEN
1500 g
Schälerbsen grün
1000 g
Schweinebauch geräuchert mager
800 g
Schweinnacken frisch
3
Liebstöckelzweige
0,5
Tomate frisch
1
Zwiebel geviertelt
6 mittelgross
Kartoffeln
6
Möhren
1 kleine
Sellerieknolle
2
Lauchstangen
1 Bund
Petersilie glatt frisch
1
Die Erbsen am Vorabend in einem sehr großen Topf mit reichlich Wasser einweichen.
2
Das Fleisch waschen und mit Wasser bedeckt aufsetzen. Mit Liebstöckel, Zwiebel und Tomate etwa 90 Minuten sanft köcheln lassen. In dieser Zeit die Kartoffeln und Gemüse putzen und in mundgerechte Stücke schneiden, den Lauch in Scheiben.
3
Das zarte Grün der Sellerie und die Stengel der Petersilie auch kleinschneiden (die kommen mit dem Lauch zur Suppe). Die Petersilienblätter fein hacken - sie kommen erst ganz zuletzt beim Abschmecken frisch dazu.
4
Die Erbsen mit dem Einweichwasser zum Kochen bringen und etwa 40 Minuten sanft kochen lassen. Nach dieser Zeit die Kartoffeln, Möhren und Sellerie zugeben, wieder zum Kochen bringen und 10 Minuten garen und immer, wenn Flüssigkeit zugefügt werden muß, etwas von der Fleischbrühe angießen.
5
Nun den Lauch und das Selleriegrün mit den Petersilienstengeln zugeben - weitere 10 Minuten garen. In dieser Zeit das Fleisch von eventuellen Knochen lösen und kleingeschnitten wieder zur Suppe geben.
6
Die gehackte Petersilie einrühren, abschmecken und eventuell mit wenig Salz und Pfeffer nachwürzen.
7
Wir haben diesen Eintopf heute frisch gegessen (2 Personen) - den Rest habe ich in ebenso großen Portionen eingefroren - das bedeutet: wir können noch 7mal diese köstlich gemüsige Suppe essen - sie schmeckt nämlich aufgetaut und aufgewärmt besonders gut!!
8
Anmerkung: mein großer Kochtopf faßt 10 Liter - er war aber nur gut halb voll **schmunzel**