Vietnamesischer Eiskaffee

von toskanine
Vietnamesischer Eiskaffee - Rezept
   FÜR 1 PERSONEN
1 EL gehäuft
Kaffeebohnen
1 EL
Kondensmilch gezuckert
200 ml
Wasser
crashed Eis
1
Ein Wort zum Kaffee. Man kann natürlich ganz normalen Kaffee nehmen, der sollte dann aber sehr stark sein. Wenn es geht, sollte man es aber mal mit vietnamesischen Kaffee versuchen, es ist ein echter Genuss. Der ist eine spezielle Mischung, die einfach genial anders schmeckt.
2
In Vietnam wird als cà phê sữa đá eine Kaffeemischung angeboten, die neben den bekannten Arten Robusta und Arabica auch die Arten Catimor und Chari enthält. Es handelt sich dabei um einen sehr dunklen Kaffee mit einem leicht nussig-schokoladigen Geschmack. Diese Kaffee-Mischungen enthalten die genannten Sorten in unterschiedlichen Mischverhältnissen und beinhalten seltener auch Excelsa- oder Liberica-Bohnen.
3
Aufgrund der dortigen Vorstellung des Kaffee-Geschmacks decken diese Mischungen dort den größten Anteil des Kaffeebedarfes ab. Mischungen, die die erwähnten auf dem Weltmarkt eher unbekannten Kaffee-Arten enthalten sind außerhalb des Landes Vietnam nur als Import-Artikel in Asien-Läden erhältlich.
4
Für den vietnamesischen Kaffee gibt es in jedem Asialaden noch speziellen Filter, der etwas anders ist als die, die wir kennen. Der Filter wird direkt auf die Tasse gesetzt und läuft dann ganz langsam in die Tasse. Ich habe den heute mit der französischen Kanne gemacht, aber solche Filter sind meine nächste Anschaffung.
5
Die Kaffeebohnen mahlen und das Wasser zum Kochen bringen und über den gemahlenen Kaffee gießen. Filtern, ich mach den immer in einer französischen Kanne. Abkühlen lassen.
6
In ein Glas 1 EL von der dicken gesüssten Kondensmilch geben, dann das crashed Eis dazugeben und mit dem Kaffee übergießen. Umrühren, kann man, muss man aber nicht.