Schwäbischer Kartoffelsalat

Zubereitet für den "Schützen-Arbeits-Brunch" am 1. Mai

von Ladybe
Schwäbischer Kartoffelsalat - Rezept
   FÜR 30 PERSONEN
4 Kilogramm
Kartoffeln festkochend
3 Bund
Lauchzwiebeln frisch
300 Gramm
Schwein Schinkenspeck roh geräuchert
1 Liter
Fleischbrühe klar
Weinessig
Öl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
3 Bund
Schnittlauch frisch gehackt
1
Kartoffeln in reichlich Salzwasser garen. In der Zwischenzeit den Schinkenspeck in kleine Würfel schneiden. Lauchzwiebeln waschen putzen und trockentupfen. Längs 2-3 einschneiden und dann in kleine Würfel schneiden.
2
Wenig Öl in einer Pfanner erhitzen. Den Schinkenspeck darin anbraten. Lauchwiebeln zugeben und mit andünsten.
3
Die gegarten Kartoffeln abgießen kurz abschrecken und noch heiß abschälen. In gleichmäßige Scheiben schneiden. Nun die Kartoffelscheiben mit der Schinkenspeck-Zwiebel-Mischung lagenweise in eine große Schüssel geben. Die Kartoffeln gleich mit etwas Salz und Pfeffer würzen
4
Die kochende aber nicht mehr sprudelnde Fleischbrühe (frisch oder Instant) über die Kartoffeln gießen zudecken und 30-45 Minuten ziehen lassen.
5
Den Salat gut durchmischen, ggf. nochmal heiße Brühe zugeben ( der Salat muß beim Mischen schön feucht sein - quitschen :) ) Reichlich Öl zugeben (hab Livio genommen) - untermischen und nochmal ziehen lassen. Mit Essig Salz und Pfeffer abschmecken und den in Röllchen geschnittenen Schnittlauch darüber streuen.
6
Eine Schwäbische Spezialität, die warm am Besten schmeckt. Guten Appetit und gutes Gelingen