Kaninchenkeulen "BBQ" mit Butterspätzle

mal etwas anders

von filetto
   FÜR 4 PERSONEN
Butterschmalz
2 EL
Sesamöl
4 grosse
Kaninchenkeulen
1 Bund
Suppengrün frisch
2
Zwiebeln
2 Stangen
Frühlingszwiebeln frisch
3
Knoblauchzehen
3 EL
Preiselbeere Konfitüre
1 Liter
Hühnerbrühe
Worcestersoße
6 EL
Chili Süßsauer Soße
Maggi Würze
1 EL
Ketjap Manis
5 EL
Barbecuesoße
3
Lorbeerblätter
6
Wacholderbeeren
Salz
Pfeffer aus der Mühle
0,5 TL
Koriander
Butterspätzle
1
Das Suppengrün waschen, schälen und klein schnippeln. Die Zwiebeln, die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch ebenfalls klein schnippeln. Alles beiseite stellen!
2
Die Hühnerbrühe (wie immer bei meinen Rezepten die Paste von Menzi) ansetzen. In diese ein paar Spritzer Worcestersoße, ein paar Spritzer Maggigewürz, die Süßsaure Soße, das Ketjap Manis und die Barbecuesoße hineingeben. Umrühren und beiseite stellen!
3
Das Butterschmalz und das Sesamöl in einem Bräter oder einem großem Topf erhitzen. Die Keulen darin scharf anbraten und anschließend herausnehmen. Nun das geschnippelte Gemüse (außer die Petersilie vom Suppengrün) in den Bräter geben und kurz andünsten. Jetzt die Preiselbeerkonfitüre in das Gemüse hineingeben und weiter dünsten.
4
Die angebratenen Keulen auf das Gemüse heben mit der Petersilie bestreuen und alle anderen Gewürze hinzugeben (die Wacholderbeeren mit einer Gabel vorher zerdrücken). Das alles jetzt mit der Brühe auffüllen und kurz aufkochen lassen. Anschließend auf kleiner Stufe 1-1 1/2 Stunden (das Fleisch muss fast vom Knochen abfallen!) köcheln lassen.
5
Zum Schluss die Keulen herausnehmen und warm stellen. Das Gemüse mit dem Sud durch ein feines Sieb passieren. Die daraus gewonnene Soße evtl. noch anbinden.
6
Das Fleisch mit Butterspätzle (schmeckt uns am besten! In der Kochbar sind einige Rezepte zu finden.) der Soße und einem Esslöffel Preiselbeeren servieren.
7
Guten Appetit!