Jakobsmuscheln auf Zitronengrasspieß mit Verveine- Kartoffelpüree und Salsa verde

von Pastapabst
Jakobsmuscheln auf Zitronengrasspieß mit Verveine- Kartoffelpüree und Salsa verde - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
8
Jakobsmuscheln frisch
4
Zitronengrasstangen
Ingwer-Zitronengras-Öl KB
Zitronensalz und Zitronenpfeffer
500 g
Kartoffeln mehlig
150 ml
Milch
3 EL
Verbene / Eisenkraut
75 g
Butter
1 Schuß
Sahne
0,5
Zitrone unbehandelt
Salz
Pfeffer
1 TL
Zitronengras
1
Knoblauchzehe
4
Sardellenfilets
1 TL
Zucker
1 Handvoll
Basilikumblätter
1 Handvoll
Petersilienblatt frisch
1 Handvoll
Korianderblättchen
1 EL
Balsamico-Essig weiß
3 EL
Olivenöl
1
Hinweis: Verbene oder Eisenkraut bekommt man getrocknet in der Apotheke. Oder frisch im sehr gut sortierten Gartencenter. Ich habe getrockenetes Verbene verwendet.
2
Für die Salsa Verde das Zitronengraspüree(Fertigprodukt) mit den Kräutern und dem Knoblauch im Blitzhacker zu einer Paste verarbeiten. Mit Essig und Öl und Salz und Pfeffer abschmecken.
3
Für das Kartoffelpüree die Milch aufkochen und die Verbeneblätter zugeben. Vom Herd nehmen und für 20 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb abgießen.
4
Die Kartoffeln in leicht gesalzenem Wasser gar kochen. Abgießen, mit dem Kartoffelstampfer zu einem Brei fein zerstampfen. Dabei die Butter mit schmelzen lassen. Die Milch nach und nach einrühren. Mit Salz, Zitronenabrieb und Saft einer halben Zitrone und Pfeffer abschmecken. Warm halten.
5
Die Jakobsmuscheln auf Zitronengrasstengel stecken und würzen. In einer Pfanne mit wenig Ingwer-Zitronengras-Öl von jeder Seite ca. 30 Sekunden braten.
6
Mit dem Püree und der Salsa Verde anrichten.
7
Hinweis: Ich habe für die Salsa Verde fertiges Zitronengraspüree aus dem Glas genommen. Mit frischem Zitronengras wurde es mir zu faserig, da Zitronengras sehr fest ist. Mein Mörser konnte es nicht so fein mahlen, und auch der Mixer hat es nicht geschafft.