Nudel - Bolognese - Auflauf

Nudel - Auflauf mit selbstgemachter Bolognese - Sauce

von Lubbi79
Nudel - Bolognese - Auflauf - Rezept
   FÜR 8 PERSONEN
500 Gramm
Hackfleisch gemischt
500 Gramm
Nudeln Penne, Trockengewicht
1 Bund
Suppengrün frisch
2 gross
Zwiebeln
3 Zähen
Knoblauch
2 Dose
Tomaten Konserve gehackt, á 425 ml
750 ml
Gemüsebrühe
3 EL
Tomatenmark
200 Gramm
Gouda, mittelalt
2 EL
Thymian trocken
2 EL
Oregano getrocknet
Salz
Pfeffer aus der Mühle schwarz
Olivenöl
1
Sellerie und Möhren waschen und schälen, Zwiebeln und Knoblauch häuten und alles fein würfeln. Den Lauch waschen und in feine Ringe schneiden. Nun werden diese Zutaten in einem großen Topf unter ständigem rühren mit etwas Olivenöl angeschwitzt, bis die Zwiebeln glasig sind.
2
Das Hackfleisch untermischen und anbraten bis es gleichmäßig durchgegart ist. Salzen, Pfeffern und mit den Tomatenstücken samt Flüssigkeit vermengen. Bei mittlerer Hitze unter ständigem rühren 10 Minuten köcheln.
3
Die Gemüsebrühe zugießen und mit dem Tomatenmark, Thymian und Oregano verrühren. Nun mit angelegtem Deckel mindestens 2 Stunden bei kleiner Hitze köcheln lassen. Gelegentlich umrühren und die Konsistenz prüfen. Sollte die Sauce zu fest werden etwas Brühe nachgießen. Umso länger die Bolognese - Sauce köchelt, desto besser schmeckt sie! Allerdings sollte man nach 2 Stunden den Deckel ganz auflegen, um Flüssigkeitsverlusst zu verhindern.
4
Während die Sauce köchelt kocht man die Nudeln bis sie fast bissfesst sind, man muss berücksichtigen das sie später im Ofen nachgaren. Die fertigen, abgetropften Nudeln werden darauf in den Topf mit der Sauce gegeben und gut vermengt.
5
Die gesamte Nudel - Bolognese - Masse gibt man nun in eine gefettete Auflaufform (ca. 30 x 20 x 5 cm) und streut den grob geriebenen Käse drüber.
6
Nun kommt der Auflauf bei 225 Grad Unterhitze 30 Minuten auf die mittlere Schiene des vorgeheitzen Backofens. Je nach Ofen und gewünschten Bräunungsgrad des Käse kann auch hier die Zeit variieren.
7
Natürlich kann die Bolognese - Sauce auch separat z.B. zu Spaghetti gereicht werden. Nach diesem Rezept lässt sich auch ein Kartoffelauflauf herstellen (siehe mein KB). Guten Appetit!