Russische Kascha-Gurjevskaja

Mann kann statt getrocknete Aprikosen 200 gr. gemahlene Nüsse oder Mandeln unter den Griess rühren, die Kascha mit Konfitüre oder Früchten verzieren und auch zwischen die einzelnen Schichten Konfitüre streichen.

von murga
   FÜR 4 PERSONEN
400 ml
Milch
100 gr
Weizengriess
100 gr
gertocknete Aprikosen
100 gr
Zucker
1 Pck.
Vanillezucker
2
Bio Eier
250 gr
Sahne 30% Fett
1 el
Butter
10 Walnüsse
1
Griess in die kochende Milch schütten, und unter ständigem Rühren aufwallen lassen, Überbrühte, zerkleinerte Aprikosen zufügen und zu einem dicken Giressbrei ausquellen lassen.
2
Eier mit 50-70 gr. zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen und unter den abgekühlten Brei rühren.
3
In der zwischnezeit die Sahne in eine breite Kasserolle giessen und ins heisse ofen stellen. Sobald sich an der oberfläche eine hellbraune Haut bildet, diese Sahnehaut in eine Schüssel abschöpfen.
4
Den Vorgang so lange wiederholen bis die Sahne aufgebraucht ist.
5
In eine gebutterte feuerfeste Form lagenweise Griessbrei und gebräunte Sahnehaut schichten, mit Griessbrei abschliessen und die Oberfläche mit Zucker bestreuen. Im Ofen bei 190 grad goldbraun überbacken.
6
Walnusshälften mit etwas Zucker rösten, (karamelisieren) und die Kascha damit verzieren.