Rührteig: DONAUWELLEN

Lieblingskuchen meiner Family ... meine Variante

von Rezeptsammlerin
Rührteig:   DONAUWELLEN - Rezept
   FÜR 20 PERSONEN
500 gr.
Mehl
200 gr.
Zucker
300 gr.
Margarine
5 Stück
Eier Freiland Gr.L
1 EL
Bourbon-Vanillezucker
16 gr.
Backpulver
30 gr. gesiebt
Kakaopulver schwach entölt
3 Gläser
Sauerkirschen leicht gezuckert
CREME:
750 ml
Milch fettarm
2 Päckchen
Bourbon - Vanillepuddingpulver
500 gr.
Margarine
1 Prise
Salz
3 TL
Kakaopulver für die Deko
1
Aus 750ml Milch und den 2 Päckchen Puddingpulver einen Pudding herstellen. Bei Zimmertemperatur erkalten lassen. (nicht im Kühlschrank, sonst klumpt er bei der weiteren Verarbeitung)
2
Die 3 Gläser Sauerkirschen in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Ein Backblech leicht einfetten oder mit Backpapier(Backmatte) auslegen.
Cremeherstellung:
3
Die Margarine (Zimmertemperatur) mit einer Prise Salz kurz aufschlagen. Den Pudding durch ein Sieb passieren und löffelweise unter die Margarine mixen. Jeden Löffel gut durchmixen, bevor der nächste hinzu gegeben wird. Die fertige Creme bis zur letzten Verarbeitung in den Kühlschrank stellen.
4
Ofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen. Mehl mit Backpulver mischen und sieben. Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nacheinander die Eier untermixen. Das gesiebte Mehl löffelweise dazu geben.
Teigherstellung:
5
Den fertigen Teig halbieren. Eine Hälfte auf das Backblech streichen. In die zweite Hälfte das Kakaopulver sieben und verrühren. Dann gleichmäßig auf die helle Teigfläche streichen. Die abgetropften Kirschen nur leicht in den Teig drücken (sinken beim Backen noch ein) und den Kuchen ca. 25 Min. abbacken, herausnehmen und erkalten lassen.
Finish:
6
Auf den kalten Kuchen die Creme verteilen. Dabei die Löcher über den Kirschen zuerst gut füllen und die restliche Creme glatt verstreichen. Jetzt, unter Zuhilfenahme einees Teesiebes, den Kakao für die Deko auf der Oberfläche verteilen (einstauben).
7
Mit einem scharfen Messer, welches immer wieder ins heiße Wasser getaucht werden sollte, 20 - 24 gleichmäßige Stücke aus dem Kuchen schneiden. Evtl. Reste lassen sich prima einfrieren und sind ruck-zuck wieder aufgetaut.