Klare Rinderbrühe ...

... Grundrezept für vieles mehr (z.B. für einen Nudel-Eintopf)

von mimi
Klare Rinderbrühe ... - Rezept - Bild Nr. 3030
   FÜR 4 PERSONEN
1 kg
Rindersuppenfleisch
1
Zwiebel
3 Teelöffel
Salz
Teelöffel
Pfeffer aus der Mühle schwarz
1 Bund
Suppengemüse
Tomate
1
In einem großen Topf 2 bis 2 1/2 Liter Wasser aufkochen, das Fleisch hineingeben und etwa 5 Minuten kochen lassen.
2
Die Zwiebel in dicke Scheiben schneiden und in einer trockenen Pfanne so lange rösten, bis sie von beiden Seiten kräftig gebräunt sind. Das Suppengemüse in grobe Stücke schneiden, die Tomate auch einmal durchschneiden.
3
Gebräunten Zwiebeln, Suppengemüse und Gewürze zum Fleisch geben, jetzt die Hitze reduzieren und alles etwa 90 Minuten nur "simmern" lassen (also nicht mehr kochen). So bleibt die Rinderbrühe schön klar und wird nicht trüb.
4
Nach der Garzeit wird die Brühe durch ein Sieb gegossen - das Fleisch kann beliebig weiter verarbeitet werden (in Scheiben oder in Würfel geschnitten).
5
Die Brühe ist eine gute Grundlage für die Herstellung von Eintöpfen. Sie eignet sich auch -mit etwas Petersilie bestreut- sehr gut als Trinkbrühe zum Abendbrot, oder mit einem Schuß Madeira veredelt als Vorsuppe.
6
Bei uns gab es heute einen sättigenden Nudel-Eintopf aus der beschriebenen Brühe . Dazu habe ich etwas frisches Suppengemüse in der fertigen Brühe auf Punkt gegart, ein paar Suppennudeln separat gegart und zugefügt, die Hälfte vom Fleisch gewürfelt hineingegeben und den Eintopf mit Muskat abgeschmeck serviert.
7
Das übrige Fleisch werde ich in den nächsten Tagen mit einer Meerrettichsoße zubereiten.