Fleisch - Meine Rinderrouladen -

Mit Fränk. Blaukraut u. Bayr. Kartoffelstampf sh. KB

von Marlinfaenger
Fleisch - Meine Rinderrouladen - - Rezept
   FÜR 6 PERSONEN
6
Rind Rouladen
0,5 Bund
Suppengemüse
2
Zwiebel gewürfelt
2
Gewürzgurken , feingehackt
200 gr
Schinkenwürfel
Senf
Pfeffer aus der Mühle
Rauchsalz
Fondor
1 EL
Schweineschmalz
250 ml
Rotwein trocken
400 ml
Fleischbrühe
Saure Sahne
1 El
Tomatenmark
1 EL
Rübenkraut
Saucenbrot
Balsamico-Essig dunkel
1
Rouladenscheiben zurechtlegen, event. noch plattieren. Salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen. Mit den Zwiebel, Speck und Gurkenwürfelchen belegen, und mit etwas Fondor bestreuen. Rouladen mit der schmalsten Seite beginnend aufrollen, und mit Küchengarn verschnüren.
2
Bei Verwendung von Klammern oder Nadeln laugen sie zu sehr aus.
3
In einer hohen Pfanne oder Bräter das Schmalz erhitzen, und die Rouladen ringsum scharf dunkelbraun anbraten. Rouladen herausnehmen. Das Suppengemüse mit 2 EL Zwiebelwürfel und Tomatenmark einrühren und anrösten lassen. Mit dem Rotwein nach und nach ablöschen und die Röststoffe mit einem Holzspatel lösen. Kurz aufkochen lassen, und Brühe angiessen. Rouladen einlegen, und bei geschl. Deckel ca. 1 Stunde auf kleiner Flamme schmurgeln lassen. Ab und zu wenden.
4
Nach Ende der Garzeit die Rouladen herausnehmen, Rübenkraut und geriebenes Saucenbrot einrühren, kuz aufkochen, mit Pfeffer, Salz, Balsamico und etwas Sahne nach Gusto abschmecken.
5
Uns schmecken die Rouladen am besten wenn sie schon einen Tag vorher vorbereitet werden.