Indian (Apache) Taco

Ein Hochgenuss !!

von cinnamon_rose
Indian (Apache) Taco - Rezept
   FÜR 12 PERSONEN
375 g
Mehl
1 EL
Backpulver
250 ml
lauwarmes Wasser
2 Pr
Salz
2 l
Pflanzenöl
1
Salatgurke
6
Fleischtomaten
300 g
Cheddarkäse
300 g
saure Sahne stichfest -gibts beim Türken)
1
Chilischote grün
750 g
Chilibohnen aus der Dose
Salz Pfeffer Paprikapulver
2 TL
Butter
1
Zwiebel
1
Die Salatgurke schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten waschen,den Strunk herausschneiden und ebenfalls würfeln,Chilischote waschen,entkernen und klein würfeln.
2
Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Bohnen abtropfen lassen, Sud auffangen. Bohnen pürieren. Zwiebel abziehen, würfeln, in der heißen Butter anbraten und wieder herausnehmen. Bohnenpüree ins Bratfett geben, unter Wenden bei mittlerer Hitze 8-10 Minuten erwärmen. Wird das Püree zu fest, etwas Bohnensud zufügen. Das Mus salzen und zur Seite stellen.
3
In einer Schüssel das Mehl,Backpulver und die Prisen Salz vermischen. Nach und nach das Wasser unterrühren und alles zu einem weichen Teig verarbeiten,der geschmeidig ist und nicht mehr klebt. Teig in einer, mit einem Geschirrtuch abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
4
Das Öl in einer Friteuse oder in einem großen Topf erhitzen auf 190 Grad. (Kann man leicht mit einem Brotwürfel feststellen,den man in das heiße Fett wirft.. ist er innerhalb von 60 Sekunden gebräunt,dann stimmt die Temperatur)
5
Den Teig nun in Stücke teilen und jedes Stück mit dem Nudelholz zu einem Fladen ausrollen (ca 6mm dick). Fladen einige Male mit der Gabel einstechen. Das ist wichtig,damit sie beim Ausbacken aufgehen und Blasen werfen.
6
Nun die Fladen in dem heißen Fett ausbacken bis sie goldgelb sind und sich auf deren Oberfläche Blasen bilden. Wenden und auf der anderen Seite ebenfalls goldgelb werden lassen. Mit einem Schöpfloeffel die fertigen Fladen herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
7
Jeden Fladen mit saurer Sahne bestreichen, Bohnenpüree draufklecksen, die Gurken- Chili- und Tomatenwürfel darüber verteilen und alles mit geriebenem Cheddar bestreuen. Wer seinen Taco aufpeppen möchte oder ohne Fleisch nicht glücklich wird,kann auch noch gebratene und kleingeschnittene Hühner-oder Putenbrust auf den Tacos verteilen..entsprechend kräftiger würzen.
8
Wer keinen herzhaften Taco mag,der kann auch nur das Brot ausbacken und die heißen Fladen mit Honig bestreichen oder mit Puderzucker bestreuen.. Diese Variante ist besonders bei Kindern sehr beliebt.