Geselchtes mit Sauerkraut

Als Geselchtes bezeichnet man in Bayern geräuchertes Fleisch, wie Wammerl oder Schweinebauch. Auch das ist noch ein herzhaftes Essen aus Omas Zeiten Am besten schmeckt dieses Gericht mit frischem Sauerkraut. Manche Gemüsehändler legen Sauerkraut noch selb

von tigerlilly63
Geselchtes mit Sauerkraut - Rezept
   FÜR 2 PERSONEN
400 g
Geselchtes, hell geräuchertes Wammerl oder Bauchspeck
250 g
Sauerkraut, am besten bei einem Gemüsehändler kaufen, der Sauerkaut noch selber einlegt
150 ml
Wasser
1 kleiner
Apfel
1 mittelgroße
Kartoffel
1 TL
Butter
1 kleine
Zwiebel
2
Lorbeerblätter
1 TL
Kümmel
4
Wacholderbeeren
2 TL
Gemüsebrühe Instant
1
Das Sauerkaut in einen weiten Topf geben und mit Wasser angießen. Den Apfel und die Kartoffel ganz fein reiben und zum Sauerkaut geben. Die Butter, die in kleine Würfel geschnittene Zwiebel, Lorbeerblätter, Kümmel, Wacholderbeeren und die Gemüsebrühe dazugeben, duchrühren und einmal aufkochen lassen.
2
Das Geselchte (geräucherte Wammerl oder Bauchspech) als ganzes Stück auf das Sauerkraut setzen und etwa 30-40 Minuten köcheln lassen. Wenn sich das Geselchte leicht anstechen lässt, ist es fertig, Dann in Scheiben schneiden und mit Sauerkraut auf einem Teller anrichten. Als Beilage passen, Schupfnudeln, Salzkartoffeln oder Teigknödel.