Italienischer Apfelkuchen

von mona1401
   FÜR 12 PERSONEN
1 kg
Äpfel
1
Bio- Zitrone
175 Gramm
Butter oder Margarine
175 Gramm
Zucker
1 Päckchen
Vanillezucker
1 Prise
Salz
3
Eier
350 Gramm
Mehl
2 Teelöffel
Backpulver
2 EL
Aprikosen-Konfitüre
50 Gramm
Mandelblättchen
2 Teelöffel
Puderzucker
Backparier
1
Äpfel schälen und Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. Die Äpfel jeweils in 2 cm breite Streifen schneiden und mit Zitronensaft brträufeln.
2
Weiches Fett, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Abgeribene Zitronenschale zufügen. Eier nacheinander unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und portionsweise abwechseld mit der Milch unter die Masse rühren.
3
Den Boden einer Springform ( 26cm ) mit Backpapier auslegen. 1/3 des Teiges einfüllen und glatt streichen. Apfelscheiben trockentupfen und die Hälfte auf denm Teig verteilen. Ein weiteres Drittel des Teiges auf dieb Äpfel geben und darauf glatt streichen. Mit den übrigen Apfelreingen belegen und den restlichen Teig darauf verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 1 Stunde backen. Den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und aus der Form nehmen.
4
Die Aprikosen- Konfitüre in einem Topf unter Rühren erhitzen, durch ein Sieb streichen und den Kuchen damit bestreichen. Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Aus der Pfanne nehmen, etwas abkühlen lassen und anschließend auf dem Kuchen verteilen. Den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.