Pizzakatzes Badische Springerle

Traditionelles Weihnachtsgebäck altes Familienrezept

von Pizzakatze
Pizzakatzes Badische Springerle - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
625 g
Mehl
500 g
Puderzucker
5 Gr.M
Eier
1 EL
geschrotetes Anis
2 g
Hirschhornsalz
Zucker und Eier 20 Minuten in der Maschine rühren. Dann Mehl mit dem Hirschhornsalz zugeben. Zum Schluss den Anis. Zunächst den weichen Teig bei Zimmertemperatur 1 Std. stehen lassen. Falls er immer noch klebt, vorsichtig etwas Mehl dazugeben. Bei zuviel Mehl werden die Springerle später trocken. Der Teig wird nun 1cm dick ausgewallt und mit mehlbestäubten Holzmodels eingedrückt. Die Motive vorsichtig auseinander schneiden. Die Backbleche sind vorher tüchtig mit Bienenwachskerzen eingerieben worden. Die Springerle müssen auf den Backblechen über Nacht in einem kühlen Raum ruhen, damit das Eigelb nach unten sacken kann. Das Eiweiß steigt nach oben. Backofen auf 160° vorheizen. Beim Backen gehen die Springerle hoch, es entstehen die sogenannten Füße. Das Bild / die Oberfläche der Springerle sollte weiß bleiben. Max. 12 Minuten abbacken. Die Springerle sind noch weich beim Herausnehmen. Wenn sie zu stark abgebacken worden sind, werden sie später trocken und zu hart. Sie müssen in einem großen Topf aufbewahrt werden, über dem immer ein feuchtes Tuch hängen sollte, sonst trocknen sie zu sehr aus. Springerle werden nach alter Tradition in Tee oder Kaffee getunkt