Teufelchens Bratkartoffeln mit "Schweinschnäuzchen"

Nach dem Urteil meiner Lieben, sind diese Bratkartoffeln die Besten der Welt *ganzdollfreu*

von Kuechenteufelchen
Teufelchens Bratkartoffeln mit "Schweinschnäuzchen" - Rezept
   FÜR 8 PERSONEN
2 kg
Kartoffeln geschält frisch
1 große
Zwiebel
12 kleine
Wiener Würstchen
Butter
Räuchersalz
Pfeffer
Majoran
1
Ich weiß, dass die meisten von euch sehr wohl in der Lage sind Bratkartoffeln zu zubereiten. Aber diese sind meine und deshalb gehören sie auch in mein KB.
2
Die geschälten und gewaschenen Kartoffeln werden halbiert und in gleichmäßig dicke Scheiben geschnitten. Die Zwiebel wird fein gewürfelt und darf dann in Wartepostion gehen. Nun wird ausreichend Butter in einer großen Pfanne zerlassen. Ich habe heute den Deckel meiner Gänsebratpfanne genommen.
3
In der Butter dürfen nun die Kartoffelscheiben baden. Kräftig mit Pfeffer würzen, umrühren und nun bei mittlerer Hitze braten lassen. Ab und zu wenden. Da die Kartoffeln sehr viel Stärke enthalten kann es passieren die Scheiben kleben zusammen, aus diesem Grund salze ich erst dann, wenn sie ein wenig Farbe genommen haben.
4
In der Zwischenzeit werden die Wiener Würstchen gedrittel und an der einen Seite kreuzweise eingeschnitten. In einer weiteren Pfanne werden diese dann in Butter gebraten und warmgestellt. Fragt mich bitte nicht, warum sie nun Schweineschnäuzchen heißen. Dieser Name stammt von meiner Oma.
5
Die Bratkartoffeln sind nun fast fertig und dürfen sich nun mit den Zwiebelwürfeln vereinigen. Ich gebe sie fast zum Schluss dazu, weil wir es nicht mögen, wenn die Zwiebel zu dunkel wird. Die Kartoffeln nun fleißig hin und her wenden. Nun wird der Majoran hinzugefügt, nochmal kurz durchgeschwenkt und fertig sind die besten Bratkartoffeln der Welt.
6
Alles schön anrichten, denn das Auge ist mit. Bei uns gab es noch einen Gurkensalat dazu.