Versunkener Apfelkuchen

im Mamorkuchen-Teig

von Lisl
Versunkener Apfelkuchen - Rezept
   FÜR 4 PERSONEN
4
Eier
300 gr.
Zucker
1 Päckchen
Vanillezucker
250 gr.
Halbfettmargarine
500 gr.
Mehl
1 Päckchen
Backpulver
1 Fläschchen
Bittermandel-Aroma
200 ml
Milch
30 gr.
Kakaopulver
1 kg
Äpfel säuerlich
1
Schaschlikspieß
1
Eier, Zucker, Vanillezucker und Halbfettmargarine schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren. Das Bittermandel-Aroma zufügen. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
2
Die Hälfte des Teiges auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in Klecksen darauf verteilen. Den restlichen Teig mit dem Kakaopulver zu einem Schokoladenteig verrühren. Nun den dunklen Teig wie den hellen Teig in Klecksen auf dem Backblech verteilen. Dann mit einem Schaschlikspieß das ganze durcheinander ziehen.
3
Nun die Äpfel schälen, entkernen und halbieren. Die Apfelhälften auf dem Kuchenteig verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 1 Std.backen. Stäbchenprobe machen!!
4
Nach dem Auskühlen kann der Kuchen wahlweise mit Puderzucker bestäubt werden.
5
Ohne Äpfel ist das in einer Napfkuchenform auch ein lecker Mamorkuchen!